< content="">

Reha und Weihnachten

von
Diana G

Ich muß mich Ende November einer Hüft-OP unterziehen. Der Arzt sprach von 10 Tagen Krankenhaus und 3 Wochen Reha. Das würde heissen, dass die letzten Tage genau auf Weihnachten fallen würden. Kann ich da nach Hause?

von
Dona

So etwas weiß GroKo !

von
R. Fischer

Hallo Diana G,

Ich war zwei Mal über Weihnachten und Silvester zur Reha. Mit Erlaubnis durfte man über Weihnachten nach Hause. Das haben sehr viele Patienten gemacht, die nicht soweit entfernt wohnten.
Alles Gute für Ihre OP und einen lieben Gruß.

von
Schorsch

Zitiert von: Diana G

Ich muß mich Ende November einer Hüft-OP unterziehen. Der Arzt sprach von 10 Tagen Krankenhaus und 3 Wochen Reha. Das würde heissen, dass die letzten Tage genau auf Weihnachten fallen würden. Kann ich da nach Hause?

Eine Hüft-OP kann nicht taggenau geplant werden, da die Heilungsverläufe unterschiedlich sind.
Es ist daher noch völlig unklar, wie lange Ihr Krankenhausaufenthalt tatsächlich genau dauert.
Sie können vor der OP auch noch gar nicht wissen, wie es Ihnen danach gehen wird.
Womöglich sind Sie gar nicht dazu in der Lage, die Reha kurzzeitig zu unterbrechen.

Sofern es medizinisch vertretbar ist, werden Ihnen Ihre Reha-Ärzte bestimmt einen "Weihnachtsurlaub" genehmigen.
Fest damit rechnen sollten Sie aber besser nicht.

MfG

von
Brückner Gabi

Hallo

Ich habe zweimal Reha machen müssen einmal Weihnachten und Ostern beidemal war es überhaupt kein Problem zwei Tage Urlaub zu bekommen. Die Rehakliniken der RV sind da ausgesprochen kulant. Sie sollten dies aber gleich bei Rehaantritt zum Thema machen.
Ich wünsche ihnen viel Erfolg und alles Gute.

Experten-Antwort

Sobald Sie den Antrag auf Ihre medizinische Rehabilitation stellen, sollten Sie dieses Thema ansprechen. Da es sich bei Ihnen vermutlich um eine Anschlussrehabilitation handelt, können Sie sich direkt in der Klinik mit den Mitarbeitern des Sozialdienstes besprechen und dann auch mit dem für Ihre Maßnahme zuständigen Kostenträger.

von
SuchenUndFragen

Zitiert von: Diana G

Ich muß mich Ende November einer Hüft-OP unterziehen. Der Arzt sprach von 10 Tagen Krankenhaus und 3 Wochen Reha. Das würde heissen, dass die letzten Tage genau auf Weihnachten fallen würden. Kann ich da nach Hause?

Ich persönlich würde überhaupt darauf drängen, den Zeitpunkt der OP möglichst zu verschieben.

Meine persönliche Erfahrung:
Mein Vater war nach einer Hüft-OP zur Reha. In diese drei Wochen fielen gleich mehrere Feiertage (Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam). Die ganze Reha hätte er sich sparen können, weil in dieser Zeit kaum Anwengungen stattgefunden haben, aus Personalmangel wohl auch nicht an den Brückentagen. Die Reha war vollkommen sinnlos.

Aber das mag in anderen Kliniken natürlich anders aussehen...