Reha und Wunschklinik

von
Aarden Sylke

Hallo,
Ende März erhielt ich eine Bewilligung zur Reha 5 Wochen. Jedoch wurde mir eine total falsche Klinik mit Krankheitsbild Gynägologie zugewiesen,obwohl ich eine posttraumatische Belastungsstörung habe. Ich stellte dann einen Umstellungsantrag in meine Wunschklinik der auch genehmigt wurde. Dann teilte mir die Klinik mit sie behandeln sowas nicht uns der Drv bearbeitet das neu!!!! Letzte Woche bekam ich eine Bewilligung wieder für eine Klinik die meines Erachtens wieder nicht auf mein Krankheitsbild passt! Habe jetzt erneut einen Umstellungsantrag gestellt und 2 Kliniken vorgeschlagen die genau das behandeln.
Mittlerweile bin ich wieder Arbeitsunfähig was ich bei Antragstellung nicht war! Ich brauche dringend eine Reha wie soll ich mich jetzt Verhalten? Kann die Reha gestrichen werden bei so vielen Umstellungsanträgen.?

Würd mich über Hilfe freuen!

von
User

Gestrichen wird ihnen nichts, nur verzögert sich halt alles.

Rufen sie doch einfach mal in der bewilligten Klinik an und fragen sie da nach, ob die ihr Krankheitsbild mitbehandeln.

von
Kai-Uwe

Die Frage ist doch auch:

sind Sie sich denn sicher, dass Sie keine andere Behandlung benötigen?

Bzw...die Frage sollte lieber der Hausarzt beantworten.

Experten-Antwort

Hallo Aarden Sylke,

wie "User" bereits geschrieben hat, wird sich die Bearbeitung des Antrages verzögern. Der Rentenversicherungsträger wird Ihnen die bewilligte Reha nicht streichen. Im Gegenteil, dort ist man bemüht Ihren Wünschen Rechnung zu tragen.
Sie sollten auf jeden Fall den Rat Ihres behandelnden Arztes zu den vorgeschlagenen Rehakliniken einholen, damit nunmehr ein zügiger Rehabeginn angestrebt werden kann.

von
=//=

Die 5-wöchige Reha spricht schon mal für eine psychosomatische Reha! Evtl. liegt die Ursache für die posttraumatische Belastungsstörung im gynägologischen Bereich? ich kann mir nicht vorstellen, aus welchem Grund Ihnen sonst zunächst diese Klinik zugerwiesen wurde, auch bei der 2.

Die Ärzte oder Mitarbeiter der DRV können sich eigentlich nicht 2 x täuschen.

Vertrauen Sie nicht immer nur auf die Krankheitsbilder, die die Kliniken im Internet aufzeigen. Ich habe dort übrigens mehrere Kliniken gefunden, und zwar unter "Psychosomatische und Gynäkologie Kliniken", wo sehr wohl die psychosom. Beschwerden behandelt werden.

von
aarden sylke

Vielen Dank für Ihre Antworten! Ich habe immernoch kein Bescheid von der Drv.

Es ist richtig das ich psychische Probleme durch gynäkologische Ursachen habe aber das Problem liegt eben mehr in der posttraumatischen Belastung. Trauerverarbeitung und Depressionen. Diese Indikation macht es wohl etwas schwieriger die richtige Klinik zu finden! Ich hoffe das alles gut wird.

Liebe Grüße