< content="">

Reha Unterbrechung

von
Carsten

Hallo ,
z Zt befinde ich mich in einer ambulanten Reha ,
nun habe ich gleich 2 Wochen Verlängerung bekommen , was ich auch ganz super finde , nur haben wir eine Silberhochzeitsreise von 1 Woche geschenkt bekommen welche genau in diese Zeit fallen würde , da schon alles seid längerem Gebucht und bezahlt ist würde ich die ungern sausen lassen. Mein Reha -Arzt sieht keine Probleme und befürwortet eine Unterbrechung , nur die LVA meint das es problematisch wäre . Welche Möglichkeiten habe ich ohne die Verlängerung abzulehnen ??? Hoffendlich kann mir jemand von Euch helfen.Schonmal danke für Eure Meinungen !
Carsten

von
Nix

Ein grundsätzlicher Anspruch auf Nachholung der Verlängerung besteht nicht.
Sie müssen sich schon entscheiden, ob Sie die Verlängerung - welche ja von der Klinik ausgesprochen wurde und vom RV-Träger einfach bewilligend hingenommen wird - in Anspruch nehmen wollen oder ob Sie darauf verzichten.

Es besteht keine Möglichkeit, die Massnahme zu unterbrechen, in Urlaub zu fahren und anschliessend wieder die Reha für die Verlängerung anzutreten.

Viele Grüsse
Nix

von
Nix

Sinn der Verlängerung ist es, die Übungen während der Reha zu vertiefen und den Heilungserfolg zu verstärken.
Deshalb wird eine Reha verlängert.

Durch die Unterbrechung der Reha zwecks "Ägypten-Fliegens oder sonstwohin" ist eine Vertiefung des Heilungserfolgs nicht gewährleistet.

Deshalb wird es vom RV-Träger hierzu keine Zustimmung geben und ein gesetzlicher Anspruch auf Nachholung einer Verlängerung besteht nicht.

Viele Grüsse
Nix

Experten-Antwort

Die Unterbrechung einer Rehabilitationsmaßnahme wegen eines Urlaubs ist nicht möglich. Die Verlängerung dient dazu, den Rehabilitationserfolg zu erzielen. Dazu ist eine stetige Therapie wichtig.
Außerdem würde bei solch einer Unterbrechung kein Anspruch auf Entgeltfortzahlung oder Übergangsgeld bestehen.