Reha verschieben

von
bella

Ich soll binnen drei Wochen eine Reha antreten - dass die Bewilligung so schnell geht, damit habe ich nicht gerechnet. Jetzt muss ich in der Firma ein Projekt zu Ende bringen, wir haben keinen Ersatz für mich. Kann man eine Reha um eine Woche nach hinten schieben? Muss ich ablehnen und einen erneuten Antrag stellen?

von
Daniela

In Ansprache mit der Rehastätte kann das durchaus gehen. Rufe morgen einfach mal dort an.

von
Bellame

Zitiert von: bella
Ich soll binnen drei Wochen eine Reha antreten - dass die Bewilligung so schnell geht, damit habe ich nicht gerechnet. Jetzt muss ich in der Firma ein Projekt zu Ende bringen, wir haben keinen Ersatz für mich. Kann man eine Reha um eine Woche nach hinten schieben? Muss ich ablehnen und einen erneuten Antrag stellen?

Ganz klar hat das Projekt höchste Priorität auch auf Kosten Ihrer Gesundheit. Rufen Sie sofort morgen die Reha an und verschieben den Termin. Das klappt bestimmt.

von
Nicky

Was ist das denn für ein Argument, ad bellame? Es geht um eine Woche (sic!).
Wenn aber die DRV monatelang zuweilen braucht, um eine Reha zu bewilligen, selbstredend erst einmal ablehnt, dann nicht aus dem Quark kommt, die Wunschklinik auch ablehnt, die der Versicherte mit gutem Grund gewählt hat, und man ein gepflegtes Jahr später in Reha gehen kann, dann ist die DRV auch verantwortlich für den Gesundheitszustand des Versicherten - so Ihre Argumentation. Und das ziemlich häufig. Es wäre mal interessant zu erfragen, wie viel Versicherte eine Reha ablehnen nach Bewilligung oder verspätet oder verfrüht antreten wollen, und wie viel auf das Konto der DRV geht, weil die Reha nicht rechtzeitig oder gar nicht bewilligt worden ist.

von
Gartenfee

Hallo zusammen,
ich hatte in den letzten Jahren mehrere Rehaaufenthalte und es hat immer gut geklappt mit den Termin und Klinikwünschen.
Ich habe nach dem Bewilligungsschreiben der DRV gleich in der Klinik angerufen und nachgefragt, wann denn der geplante Aufnahmetermin wäre und dabei gleich meine (Termin)Wünsche vorgebracht. Es hat immer geklappt. Soweit mir bekannt ist, gilt die Kostenzusage von der DRV 6 Monate und innerhalb dieser Frist muss die Reha angetreten werden. Für eine mehrwöchige Abwesenheit gibt es ja immer einiges vorzubereiten und zu regeln, egal ob in Familie oder Beruf und das geht oft nicht von heut auf morgen.
Schönen Tag und viele Grüße von der Gartenfee

Experten-Antwort

Hallo bella,

die Reha-Maßnahme muss innerhalb von 6 Monaten nach der Bewilligung angetreten sein. Eine berufsbedingte Verschiebung von 1 Woche sollte damit kein Problem darstellen.
Bitte rufen Sie in der Klinik an und verschieben die Maßnahme.

von
memyself

hatte ich auch mal, aber da hätte ich binnen einer woche die reha antreten sollen. einfach bei der klinik angerufen und termin verschieben lassen, war kein problem

die drv dann auch entsprechend informiert