< content="">

Reha vor Rente

von
lapplandfee

Seit einiger Zeit beziehe ich meine befristete EM/Arbeitsmarktrente, diese läuft aber irgendwann aus.
Und ganz sicher stelle ich eine Antrag auf Weiterbewilligung. So weit, so gut!

Bevor meine Rente bewilligt wurde absolvierte ich eine med. und berufliche Reha, letztere ohne Erfolg.

Wenn ich diese Weiterbewilligung beantrage, gilt dann wieder der Grundsatz Reha vor Rente?
Wie oft kann/muss Reha vor Rente genutzt bzw. von der DRV gefordert oder angeboten werden?
Gilt Reha vpr Rente nur bei "Erstanträgen oder auch bei Weiterbewilligungsanträgen?
Ich bin 54 Jahre jung/alt, ist Reha vor Rente auch altersabhängig?

Gruß, Lapplandfee

von
=//=

Wenn Sie einen Weitergewährungsantrag stellen, wird evtl geprüft, ob wieder eine med. Reha bewilligt werden soll.

Meiner Erfahrung nach ist das allerdings in den wenigsten Fällen so. Grundsätzlich kann natürlich auch eine med. Reha bewilligt werden. Altersabhängig ist eine Reha nicht, sondern nur die Krankheit ist maßgebend und ob die Leistungsfähigkeit durch eine Reha wiederhergestellt oder verbessert werden kann.

Experten-Antwort

Hallo, Lapplandfee,

wenn Sie einen Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben als notwendig erachten, haben Sie jederzeit die Möglichkeit diesen Antrag zu stellen. In diesem Verfahren wird geprüft, ob alternativ zur Rente eine Reha-Maßnahme Sinn machen würde. Ob es zur Durchführung der genannten Reha kommt ist auch davon abhängig, ob die beantragte Leistung dazu führt, dass Sie wieder am Berufsleben teilnehmen können oder nicht. Wie =//= bereits erwähnt hat, steht bei der Prüfung Ihre Krankheit im Vordergrund sowie die Aussicht auf Erfolg einer noch durchzuführenden Reha-Maßnahme.