< content="">

Reha wenn krankgeschrieben

von
Jessica

Hallo,
ich bin seid 16.10.07 krankgeschrieben und erhalte nun Krankengeld von der Krankenkasse. Heute kam der Bescheid das meine ambulante Reha genehmigt ist. Jetzt habe ich hier tausende Unterlagen und weiß nicht was ich ausfüllen muss. Bekomme ich wenn ich krankgeschrieben bin Übergangsgeld oder weiterhin mein Krankengeld? Muss mein Arbeitgeber etwas wegen dem Übergangsgeld ausfüllen?

Über Antworten würde ich mich freuen!

Gruß Jessica

von
Wissender

Wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse. Die wird Ihnen sagen können, was sie an Geld bekommen.

"Jetzt habe ich hier tausende Unterlagen und weiß nicht was ich ausfüllen muss."

Hüten sollten Sie sich vor Unterschriften unter pauschale Schweigepflichtentbindungserklärungen, denn die Folgen können für Sie überaus nachteilig sein.

Ich empfehle da immer sich von einem Rechtsanwalt oder Sozialverband beraten zu lassen, denn es ist Ihr Recht als Erste zu wissen, was ein Arzt über Sie erzählt und nicht als Letzte, wie es gerne seitens der Verwaltungen praktiziert wird, weil die dabei Vorteile haben, nicht Sie.

Insofern sollten Sie sehr vorsichtig hinsichtlich der Unterschriftenleistung unter ausgefüllte Formblätter sein.

von
Schade

... na der Rechtsanwalt wird eine Freude haben, wenn er die &#34;Tausend Formulare&#34; ausfüllen soll, er wird Jessica auf jeden Fall für seine Bemühung als erstes Geld abknüpfen - und keine Lust haben, blöde Verwaltungsformulare auszufüllen. Bei einem popeligen Rehaantrag sollte ein Anwalt wirklich nicht nötig sein.

Und wenn Jessica mit dem Formularzeug nicht klar kommt, soll sie sich bei der Stelle beraten lassen, die ihr diese Formulare zugesandt haben.
Nicht alle Behörden verarschen ihre Kunden/ Versicherten

von
Jessica

Danke für die Antworten.
Kann mir denn jemand erklären ob ich jetzt Überbrückungsgeld bekomme (und was das ist??) oder ob ich während meiner AU weiterhin Krankengeld bekomme?

Danke im Voraus

von
Wissender

"Nicht alle Behörden verarschen ihre Kunden/ Versicherten"

Eine reicht, und die heißt DRV. So ist z.B. die Belehrung bzgl. § 76 SGB X in den Formularen grob falsch. Die dient nur dazu die Zwangsversicherten übers Ohr zu hauen.

"Bei einem popeligen Rehaantrag sollte ein Anwalt wirklich nicht nötig sein."

Vorbeugen ist besser als Heilen. Als Mitglied eines Sozialverbandes kann man sich aber auch da helfen lassen, damit nix Nachteiliges passiert.

von
Wissender

SGB VI
§ 20 Anspruch

Anspruch auf Übergangsgeld haben Versicherte, die

1.
von einem Träger der Rentenversicherung Leistungen zur medizinischen Rehabilitation oder Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben oder sonstigen Leistungen zur Teilhabe erhalten,
2.
(weggefallen)
3.
bei Leistungen zur medizinischen Rehabilitation oder sonstige Leistungen zur Teilhabe unmittelbar vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit oder, wenn sie nicht arbeitsunfähig sind, unmittelbar vor Beginn der Leistungen

a)
Arbeitsentgelt oder Arbeitseinkommen erzielt und im Bemessungszeitraum Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt haben oder
b)
Krankengeld, Verletztengeld, Versorgungskrankengeld, Übergangsgeld, Kurzarbeitergeld, Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II oder Mutterschaftsgeld bezogen haben und für die von dem der Sozialleistung zugrunde liegenden Arbeitsentgelt oder Arbeitseinkommen oder im Falle des Bezugs von Arbeitslosengeld II zuvor aus Arbeitsentgelt oder Arbeitseinkommen Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt worden sind.

Das dürfte Ihre Frage wohl beantworten.

von
Gertrud

Lassen Sie sich von den Äußerungen des &#34;Wissenden&#34; bloß nicht verunsichern. Wenn Sie die Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht tatsächlich verweigern sollten, schneiden Sie sich nur ins eigene Fleisch. Eventuell könnte man Ihnen mangelhafte Mitwirkung unterstellen und Leistungen jeglicher Art verweigern. Auf jeden Fall würde das aber zu unnötigen Verzögerungen führen.
Und &#34;verarschen&#34; tut die Deutsche Rentenversicherung bestimmt niemanden, auch wenn das hier von ein, zwei Leuten immer wieder behauptet wird !

Alles Gute !

von
skipper

........jetzt ist es aber langsam gut, Sie kluger Mensch !

Wenn jemand die Bearbeitung seiner Anträge unnötig verzögern möchte, dann sollte er unbedingt Ihre Ratschläge befolgen. Wer jedoch an einer zügigen Bearbeitung interessiert ist, kann ruhig den seit Jahrzehnten bewährten Standardverfahren voll vertrauen.

Guten Rutsch !

von
Sailor

Habe doch auf vollstes
Vertrauen gesetzt und empfohlen, was wolle denn sie

Meine Kontoauszüge schaue ich schon lange nicht mehr an,
ich vertraue den
berechnungen meiner Bank

Sie etwa nicht

von
skipper

...........ich diskutiere nicht mit Ihnen. Das wäre reine Zeitvergeudung !

von
Sailor

Sie meine doch jetzt doch wohl
ich solle auf Wissender höre

von
Wissender

" Wenn Sie die Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht tatsächlich verweigern sollten, schneiden Sie sich nur ins eigene Fleisch. Eventuell könnte man Ihnen mangelhafte Mitwirkung unterstellen und Leistungen jeglicher Art verweigern. "

Blödsinn, denn Jessica kann den Wisch der DRV unterschreiben und gegenüber ihren Ärzten die Erklärung schadlos widerrufen, worüber die Ärzte zu schweigen haben.

Und dann geht das alles seinen geregelten Gang:

Die Ärzte weisen dann darauf hin, daß sie nur verpflichtet sind konkrete Fragen der Ärzte des medizinischen Dienstes der DRV zu beantworten. Die Ärzte mögen doch bitteschön konkrete Fragen stellen.

Und Jessica hat das Recht die Antworten ihrer Ärzte vorher zu lesen und auf Richtigkeit zu überprüfen.

Daß Die DRV das nicht mag ist ja wohl klar, denn wie kommen Zwangskunden auf die Idee auch noch Rechte zu haben ...?

von
Wissender

Danke!

Eine köstliche Satire!!

von
Wissender

" kann ruhig den seit Jahrzehnten bewährten Standardverfahren voll vertrauen."

Die samt und sonders RECHTSWIDRIG sind.

von
Wissender

Sie täten gut daran, denn Wissender hat Wissen (Studium) und persönliche Erfahrung hinsichtlich dessen, was die DRV-Vorgängereinrichtungen so betrieben haben und hat obsiegt.

Medizinische Daten gehören grundsätzlich auf Richtigkeit überprüft, bevor die in die Hände interessierter Dritter gelangen.

Mehr sage ich nicht, aber auch nicht weniger!!

von
Sailor

UND Er merkt, was Satiere ist, REALSATIERE

Experten-Antwort

Hallo Jessica,

ich hoffe, Sie haben sich von den bisher gegebenen Antworten nicht zu sehr verunsichern lassen.

Wichtig ist erst einmal, wer Kostenträger der Ihnen bewilligten Rehamaßnahme ist (also, wer Ihnen die Reha bewilligt hat). Wenn Sie sich von den vielen Formblättern &#34;überfahren&#34; fühlen und Hilfe beim Ausfüllen wünschen, empfehle ich Ihnen sich an eine Auskunfts- und Beratungsstelle des Versicherungsträgers wenden, der die Rehamaßnahme bewilligt hat. Hier wird man Ihnen beim Ausfüllen des Antrags behilflich sein und auch Ihre weiteren Fragen zum Bezug von Übergangsgeld und zum weiteren Verfahrensablauf individuell und umfassend beantworten.

von
???

Was sind denn Satiere ???
Beißen die ? ;)

von
Sailor

na das sind satteTiere

schenn dasdas einer gemerkt hat!