Reha, wie geht es weiter

von
jona

Hallo,
habe mich heute mit meiner Schwägerin unterhalten, die gerade auf Veranlassung der Krankenkasse (es wird derzeit noch Krankengeld bezogen) eine Reha wegen einer Krebserkrankung hinter sich gebracht hat. Sie wurde arbeitsunfähig entlassen. Sie wollte nun wissen, wie es weiter geht. Habe ihr meine Hilfe angeboten, da sie psychisch und körperlich sehr angeschlagen ist. Gilt der Rehaantrag als Rentenantrag, oder muß sie nun selbst einen Rentenantrag stellen?
Danke und freundliche Grüße

von
KSC

ob der Rehaantrag in einen Rentenantrag umgedeutet wird, hängt vom Abschlußbericht ab, den keiner im Forum kennt.

Aber wo ist das Problem? Wenn die Dame in Rente will, steht es Ihr doch frei sofort (morgen oder heute abend noch mit formlosem Schreiben) den Rentenantrag zu stellen - dann braucht sie nicht darauf zu warten, ob und was die Behörde RV tut.

von
ohne

hallo,
das ist unbegreiflich.
diese offenen fragen sollten in der reha-einrichtung geregelt werden.
m.f.g.

von Experte/in Experten-Antwort

Ob der Reha-Antrag als Rentenantrag gilt, wird der Rentenversicherungsträger nach Vorliegen des Reha-Entlassungsberichtes prüfen. Stellt der Rentenversicherungsträger dann fest, dass der Reha-Antrag als Rentenantrag zu gelten hat, wird Ihre Schwägerin darüber informiert und gebeten, einen sog. formellen Rentenantrag zu stellen bzw. die mitübersandten Rentenantragsvordrucke auszufüllen.

Unabhängig davon kann Ihre Schwägerin jederzeit einen Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung stellen, wenn sie sich auf Dauer gesundheitlich nicht mehr in der Lage dazu sieht, eine Beschäftigung von 3 bzw. 6 Stunden am Tag auszuüben. Auch wenn ein sog. formeller Rentenantrag vorliegt, wird der Rentenversicherungsträger prüfen, ob der Reha-Antrag nach § 116 Abs. 2 SGB VI als Rentenantrag zu gelten hat.

von
jona

Vielen Dank für die aufklärenden Antworten.
Ich wünsche Allen ein friedvolles Weihnachtsfest.

von
pro-fess-or

Hallo Jona,

fragen Sie doch zunächst einmal, wie hoch die Rente sein wird, wie lange noch Krankengeld gezahlt wird und wie hoch dieses ist?

Es ist doch nicht naheliegend bei einem mtl. Krankengeld, dass höher als die Rente ist, das Rentenverfahren zu beschleunigen, indem man selbst einen Antrag stellt.