Rehaantrag

von
Louisa

Guten Tag,
ich wurde von der Krankenkasse dazu aufgefordert einen Rehaantrag einzureichen.
Diese Reha möchte ich auch gerne machen, allerdings bin ich höchstwahrscheinlich innerhalb der nächsten Wochen noch nicht Rehafähig, da zu schwach und Bettlägerig. Bestätigt mein Arzt. Was wäre hier das beste vorgehen? Den Rehaantrag ganz normal stellen und dann nach Genehmigung sehen ob ich ggf. fit genug bin diese Anzutreten? Oder gleich auf rehaunfähig plädieren?

Vielen Dank

von
-

Guten Tag,

da Sie von der Krankenkasse ggf. auch unter Fristvorgabe dazu aufgefordert wurden, einen Rehaantrag zu stellen, sollten Sie dies auch machen, da die Krankenkasse ggf. sonst ihre Leistungen einstellt!?

Je nach Ergebnis besteht nach Bescheiderteilung die Möglichkeit zu reagieren, den Rehatermin wegen "Rehaunfähigkeit" zu verschieben.

Mit freundlichen Grüßen

von
W*lfgang

Hallo Louisa,

die Frist für die Stellung/Einreichung des Reha-Antrages beträgt 10 Wochen - so sollte es auch in dem Aufforderungsschreiben der Krankenkassen stehen, wenn sie es nicht 'vergessen hat zu erwähnen'. In dem Fall fragen Sie schriftlich nach, innerhalb welcher gesetzlichen Frist Sie den Reha-Antrag stellen müssen.

Gruß
w.

von
Louisa

Vielen Dank für die Antworten. Dann stelle ich den Antrag ganz normal. Die Frist wurde entsprechend richtig angegeben. Zumindest auf den zweiten Anlauf nach Hinweis.