Rehabericht

von
RFn

Sehr geehrter Herr Sozialrechtler,
in den in Ihrer Antwort angeführten Paragrafen sind auch keine Atteste, Befundberichte, Gutachten usw. aufgeführt. Es wird nur allgemein von Tatsachen und Auskünften gesprochen. Deshalb ist nicht erkennbar, warum Sie den Reha-Entlassungsbericht davon ausschliessen.

von
Sozialrechtler

Zitiert von: Öh

Sie wollen dem Arzt seine Defizite aufzeigen, und wissen nicht mal auf was für eine Reha Sie gehen? Anschlussheilbehandlung oder so?

Für die nunmehr von der DRV bewilligte Maßnahme gibt es kein Formular und somit auch keine offizielle Bezeichnung. Zur Beantragung wurde seitens des Sozialdienstes der Formularsatz für die AHB verwendet.

von
Sozialrechtler

Zitiert von: RFn

Sehr geehrter Herr Sozialrechtler,
in den in Ihrer Antwort angeführten Paragrafen sind auch keine Atteste, Befundberichte, Gutachten usw. aufgeführt. Es wird nur allgemein von Tatsachen und Auskünften gesprochen. Deshalb ist nicht erkennbar, warum Sie den Reha-Entlassungsbericht davon ausschliessen.

Sehr geehrter RFn,

ein ärztlicher Entlassungsbericht enthält auch Meinungen und das sind nun mal keine Tatsachen. Und deshalb wird er beispielsweise nicht vom § 60 SGB I erfaßt.

Was eine Auskunft ist, hat das BSG auch festgestellt. Das ist die Antwort auf eine konkrete Frage im Einzelfall.

Ich denke, dass Sie mit den oben gegebenen Definitionen einen Befundbericht korrekt einordnen können.