Rehaklinik wechseln?

von
Alex

Guten Tag,

ich würde gerne wissen, ob ich das Recht habe, die Reha abzubrechen oder eher zu wechseln? Ohne Konsequenzen oder Einbußen der Zahlungen.

Ich fühle mich dort überhaupt nicht wohl, es ist eher eine Qual für mich und ich fühle mich dort überhaupt nicht gut aufgehoben.

Gibt es irgendeine Möglichkeit?

Experten-Antwort

Hallo Alex

Ein Wechsel der Reha-Klinik bei bereits begonnener Reha ist leider nicht mehr möglich. Eine Umschreibung der Reha-Klinik ist nur bei einer noch nicht angetretenen Rehabilitationsleistung möglich. Es steht Ihnen jedoch jederzeit frei, die Rehabilitationsleistung zu beenden und einen neuen Antrag (mit Klinikwunsch) zu stellen. Der neue Antrag wird anschließend erneut geprüft, ebenso wie Ihr Klinikwunsch. Der frühzeitige Abbruch der Rehabilitationsleistung hat hierbei keine negativen Auswirkungen auf den Neuantrag. Es entstehen Ihnen bei einem Abbruch der Rehabilitationsleistung auch keine weitere Kosten, Sie haben auch keine Einbußen bzgl. die der Reha betreffenden, laufenden Zahlungen (Übergangsgeld) zu befürchten, diese werden jedoch mit Beendigung der Leistung eingestellt. Sollten Sie bereits Zahlungen erhalten haben, welche für einen Zeitraum nach dem Abbruch bereits geleistet worden sind, so werden diese zurück gefordert (dies gilt bspw. bei einem Abbruch am heutigen Tag: wenn das Übergangsgeld bereits für den gesamten Monat Januar ausgezahlt wurde, würde die Zahlung für den Zeitraum ab Morgen bis Monatsende zurückgefordert werden). Es fallen außerdem lediglich die Kosten der Zuzahlung für Sie an, soweit Sie zum Leisten einer Zuzahlung verpflichtet sind.

von
Alex

Vielen Dank an das Experten-Team.

Im Bezug auf die nicht anfallenden Kosten und einen Neuatrag, das ist gut zu wissen. Das habe ich bei meiner Recherche nicht gefunden.

Ich weiß jetzt leider nicht, wo ich mich schlau machen kann, weil die KK hatte mich zu der Reha aufgefordert und ich denke, ich muss auch Rücksprache halten und befürchte die KK wird einen Abbruch nicht zustimmen.

von
Alex

Vielen Dank an das Experten-Team.

Im Bezug auf die nicht anfallenden Kosten und einen Neuatrag, das ist gut zu wissen. Das habe ich bei meiner Recherche nicht gefunden.

Ich weiß jetzt leider nicht, wo ich mich schlau machen kann, weil die KK hatte mich zu der Reha aufgefordert und ich denke, ich muss auch Rücksprache halten und befürchte die KK wird einen Abbruch nicht zustimmen.

von
KK

Bei Abbruch der Reha zu der die KK aufgefordert hatte, wird das Krankengeld sofort eingestellt.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...