Rehaklinik zu/Antrag bei DRV auf Verlängerung der Bewilligungsfrist gebeten/DRV zieht Rehabewilligung einfach zurück

von
K.P.

Guten Tag,

kann mir hier jemand helfen?

Ich finde es absolut unangemessen von der DRV die mir zugesagte Leistung, in einer mir völlig unverständlichen Weise, zu entziehen!

Die Reha Klinik hatte schon eine so sehr lange Wartezeit bis Mitte Juli für mich; für die ich auch nichts kann!

Das ist den Damen bei der DRV auch sehr wohl bekannt!

Nun habe ich einen Brief der Reha Klinik vorliegen, dass dort geschlossen wurde und die Reha auf unbestimmte Zeit verschoben werden muss.

Mir sind also zu 100 % die Hände gebunden! Ausserdem bin ich Risikopatient.

Warum wird mir jetzt von der Abteilung der Reha diese Bewilligung widerrufen nur weil ich dort vorsorglich um Verlängerung der Bewilligung bis Juni 21 bat???

Das wir gerade eine Corona Pandemie haben scheinen Mitarbeiten wohl entgangen zu sein!?!

Ich bin wirklich empört über diese Handlungsweise.

Warum muss ich denn jetzt das Rad neu erfinden und einen neuen Antrag stellen???

Zumal der Umstand in meiner Person unverändert ist.

Viel Bürokratie für mich! Letztendlich doch für ALLE !

Das muss doch gerade jetzt wirklich nicht sein und die noch freien Ressourcen könnten wahrlich für andere Dinge genutzt werden.

Da stimmen mir sicherlich alle zu?!

Und hier las ich eben, dass die Bewilligungen 9 Monate gültig sind.
Ab wann soll diese Frist denn greifen?

(Und wieso ist mein Bescheid nur 3 Monate gültig?
Aufgrund der Wartezeit hatte es aber nun eh länger als 6 Monate gedauert und wurde dann von der DRV ausnahmsweise akzeptiert. Die hatten die 1. Bewilligung nämlich auch schon zurückgezogen.)

Ich würde mich über fachliche Hilfe sehr freuen.

MfG

von
Siehe hier

hier sollten alle Ihre im Moment offenen Fragen beantwortet werden:

https://www.ihre-vorsorge.de/magazin/lesen/reha-kliniken-reagieren-auf-corona-krise.html

Die Schließung von Reha-Einrichtungen erfolgt im Übrigen auf Empfehlung des Bundesgesundheitsministeriums als Maßnahme zur Einschränkung der Corona-Pandemie und ist kein willkürliches Verhalten der DRV oder anderer Leistungsträger.

Halten Sie sich bitte also in den folgenden Wochen auf der o.a. Seite bzw. aktuellen Nachrichten auf dem Laufenden und fragen ggfs. ab Juni bei Ihrer zuständigen Rentenversicherung nochmals nach.

von
K.P.

Zitiert von: Siehe hier
hier sollten alle Ihre im Moment offenen Fragen beantwortet werden:

https://www.ihre-vorsorge.de/magazin/lesen/reha-kliniken-reagieren-auf-corona-krise.html

Hallo znd danke für den Hinweis, den ich allerdings schon selbst gelesen hatte.

Es ist einiges dort nachzulesen aber beantwortet leider nicht "meine" Fragen.

MfG

Experten-Antwort

Hallo K.P.,

unter dem von "Siehe hier" genannten Link erhalten Sie bereits einige Informationen zu dieser Thematik. Für eine abschließende Klärung Ihrer Fragen setzen Sie sich bitte telefonisch mit Ihrer zuständigen Sachbearbeitung in Verbindung.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...