< content="">

Rehaklinik

von
Karbolmaus50

Guten Abend,
meine Schwester ( 57 Jahre)hat eine Rehamaßnahme beantragt. Sie hat ein sehr schlechtes Immunsystem und dadurch ständig wiederkehrende grippale Infekte, die sie jedes Mal sehr schwächen.Wo gibt es Kliniken der Rentenversicherung, ( in den Bergen oder an der See) die ein schlechtes Immunsystem behandeln? Sie war noch nie in einer Reha und hat totale Angst, in eine Klinik zu kommen, in der es ihr nicht gefällt. Vielleicht kennt ja jemand hier im Forum eine solche Klinik oder war schon einmal wegen eines schlechten Immunsystems in einer Reha und kann davon berichten.
Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen Karbolmaus50

von
wissender

Ich empfehle Hausarztwechsel und die Nordseeinseln Wyk (gibt da ne DRV-Klinik) oder Helgoland (privat).

Die Zahl der Grippeviren soll da Geographiebedingt glkeich Null sein.

von
Karbolmaus50

Auf Wyk ( Wyk auf Föhr ? ) finde ich nur Nordseefachklinik Sonneneck und die Klinik Westfahlen Nordseeheilbad. Welche ist es denn? Eine DRV-Klinik finde ich leider nicht.
Gruß Karbolmaus

von
wissender

Wie wäre es mit der DRV-Bund-Klinik in Utersum auf Föhr?

Einmal im Jahr flieg ich nach Wyk, um da zu baden ...

Im Anflug kann ich mir dann den besten Platz am FKK-Strand aussuchen ...

von
Amadé

http://www.reha-zentrum-utersum.de/

von
Karbolmaus50

Vielen Dank für die Antworten. War schon mal jemand selbst zur Reha in dieser Klinik?

von
Ratgeber

Was nützen Ihnen denn die Erfahrungen anderer Leute ? Die einen werden sagen: &#34;Toll, alles super !&#34; und andere werden sagen: &#34;Nie wieder !&#34;.
Alle REHA-Kliniken müssen gewisse Mindeststandards erfüllen.

Experten-Antwort

Nähere Einzelheiten jeweils unter:

www.rehainfo.de
www.rehakliniken.de

von
wissender

"Alle REHA-Kliniken müssen gewisse Mindeststandards erfüllen."

Auf dem Papier, aber kontrolliert wird das nicht. Das diesbezügliche Sysem der Qualitätskontrolle per Reha-Entlassungsbericht ist nicht nur eindeutig rechtswidrig, sondern völlig untauglich. Die Kontrollierten schreiben ihre Kontrollberichte selber. Und irgendein Arzt, der den Patienten weder vorher noch nachher gesehen hat, prüft die Qualität.

Sowas können sich auch nur Beamte ausdenken.

von
Ratgeber

Meine damalige REHA-Klinik wurde von einer unabhängigen Kommission zertifiziert. (Nach DIN ISO 9001 glaube ich). Ob diese Zertifizierung freiwillig war oder von den Leistungsträgern vorgeschrieben wird, kann ich natürlich nicht beurteilen.

von
Karbolmaus50

Dann stelle ich jetzt meine Frage mal direkt an die Experten. Welche Kliniken würden denn den Betroffenen von der DRV eventuell bei der Diagnose:&#34; Schlechtes Immunsysten und chronischer Erschöpfungszustand,&#34; zugewiesen? Ich weiss natürlich, das ich mich darauf nicht festlegen kann, aber ich kann für diese Indikation keine Klinik finden. Es gibt orthopädische Kliniken, Kliniken für Diabetiker usw. usw. Ich will jetzt nicht alles aufzählen. Aber ein schlechtes Imunsystem mit chronischem Erschöpfungszustand kann ich unter den Heilanzeigen der Kliniken nicht finden. Ich könnte mir zwar vorstellen, welche Behandlungen evtl. bei Ihr durchgeführt werden, aber ich wüßte doch mal ganz gerne, welche Kliniken dafür &#34;eventuell&#34; in Betracht kommen würden. Natürlich unverbindlich. Man kann sich als Antragsteller ja auch eine Klinik bzw. einen Ort wünschen. Meine Schwester ist ziemlich weltfremd und sie hat jetzt schon Panik vor einer langen Zugfahrt mit mehrmaligem Umsteigen. Sie hat Angst, in den falschen Zug einzusteigen und mit dem Auto würde sie sich die Strecke schon garnicht trauen. Wenn also diese Rehamaßnahme eine ca. 10stündige Zugfahrt mit 4-5-maligem umsteigen erfordert
(vielleicht auch noch nach dem Zug mit der Fähre), dann stirbt sie schon vor dem Beginn der Rehamaßnahme tausend Tode.

von
wissender

"Meine damalige REHA-Klinik wurde von einer unabhängigen Kommission zertifiziert. (Nach DIN ISO 9001 glaube ich). Ob diese Zertifizierung freiwillig war oder von den Leistungsträgern vorgeschrieben wird, kann ich natürlich nicht beurteilen."

Die von meiner Studienkollegin hat nur kassiert und therapeutisch nichts getan. Sich im Entlassungsbericht aber selbst beste Noten ausgestellt. Eine Überprüfung der Diagnosen etc. ergab, daß die NULL Ahnung hatten ...

Und die Reha-Klinik (AHB nach Herz-OP), aus der ich meinen total abgemagerten Vater abgeholt habe, gehörte eigentlich geschlossen, weil die nicht in der Lage waren und sind, die individuell notwendige Ernährung ihrer Patienten sicherzustellen.

von
wissender

" Meine Schwester ist ziemlich weltfremd und sie hat jetzt schon Panik vor einer langen Zugfahrt mit mehrmaligem Umsteigen. Sie hat Angst, in den falschen Zug einzusteigen und mit dem Auto würde sie sich die Strecke schon garnicht trauen. Wenn also diese Rehamaßnahme eine ca. 10stündige Zugfahrt mit 4-5-maligem umsteigen erfordert
(vielleicht auch noch nach dem Zug mit der Fähre), dann stirbt sie schon vor dem Beginn der Rehamaßnahme tausend Tode."

Dann chartern Sie ne Cessna und fliegen nach Wyk/Föhr. Umsteigen etc. ist dabei nicht nötig.

Experten-Antwort

Ich kann Ihre Aussage nur bestätigen; auch ich fand keine Reha-Klinik mit diesen Indikationen.
Sie sollten den Arzt befragen, dieser müßte Kur-Kliniken angeben können.

von
Karbolmaus50

Da bin ich aber jetzt etwas erstaunt. Die Klinik wird ihr doch von der DRV zugewiesen und nicht immer geht man auf den Vorschlag des Hausarztes oder den Wunsch der Patienten ein. Ich spreche aus Erfahrung. Ich war 2x in einer orthopädischen und 1x in einer psychosomatischen Klinik zur Reha. Mein Wunsch ist bei keiner Reha berücksichtigt worden, obwohl ich mir ganz normale ( nichts utopisches) Kliniken mit meiner Indikation ausgesucht hatte. Die Rehakliniken, die mir dann zugewiesen wurden waren aber trotzdem gut. Ich finde es jedoch sehr schade, das man so wenig auf die Vorschläge des Hausarztes und die Wünsche der Patienten eingeht. Man hört ja oft von Bekannten und Freunden, die aus einer Reha kommen, wie gut sie dort betreut worden sind und wieviel die Reha gebracht hat. Wenn man sich diese Klinik dann wünscht und doch nicht dort hin kommt, ist man schon etwas entäuscht.

Experten-Antwort

Wenn Sie bei Ihren Reha-Anträgen Wünsche geäußert haben, und die sind nicht berücksichtigt worden, hätten Sie damals die Sachbearbeitung anfragen sollen: warum nicht? Im nachhinein ist da schlecht etwas zu beurteilen.
Vom Grunde her ist zu sagen, dass Wünsche i.d.R. erfüllt werden, enn es möglich ist (Indikation muß stimmen, ein Zimmer muss frei sein etc.).

von
Karbolmaus50

Das wußte ich leider nicht. Danke an alle User und Experten für die Antworten, die ich hier auf meine Fragen bekommen habe. Ein wenig wissender als vorher bin ich jetzt schon und ich finde es gut, dass es so ein Forum gibt. Meine Schwester soll sich jetzt zuerst einmal mit ihrem Hausarzt über eine geeignete Klinik unterhalten.
MfG
Karbolmaus50