< content="">

Rehantrag wird umgewandelt in Rentenantrag?

von
P

Hallo

Ich hätte da eine dringende Frage und zwar habe ich auf Aufforderung der KK einen Rehantrag gestellt, da meine erste Reha erfolglos war, gehe ich stark davon aus, dass der Rehaantrag umgewandelt wird in Rentenantrag. Nun würde ich gerne wissen, ob das automatisch passiert, dass heißt ohne das ich da noch eine Unterschrift setzen muss?

Ich habe einen GdB von 70 bekommen und kann einen Rentenantrag für schwerbehinderte Menschen stellen. Nun meine Frage kann ich diesen nachschieben, wenn die Rv aus dem Rehantrag einen Rentenantrag ohne GdB macht oder was sollte ich am Besten machen?

MfG und danke für eure Unterstützung

von
W*lfgang

Zitiert von: P
gehe ich stark davon aus, dass der Rehaantrag umgewandelt wird in Rentenantrag.
P,

ich gehe eher davon aus, dass er wegen Erfolglosigkeit schlicht abgelehnt wird. Wenn es so erfolglos bei der ersten Reha war, wäre da schon ein EM-Verfahren draus geworden - es sei denn, Sie waren in Ihrem Dispositionsrecht nicht eingeschränkt und _mussten_ keinen EM-Antrag stellen.

> oder was sollte ich am Besten machen?

Einfach abwarten - wenn Sie finanziell zz. besser dastehen, warum 'überstürzt' in Rente gehen? Wenn über Ihren Reha-Antrag entschieden ist (so oder so), holen Sie sich weiteren Rat in der nächsten Beratungsstelle ...da gibt es so viele Individualitäten, dass kann man nicht mal eben so in 2-3 Sätze hypothetisch hier reinwerfen.

Gruß
w.

von
P

Wenn die rv rehaantrag in rentenantrag umwandelt, kann ich doch nichts mehr machen oder? Dann bekomme ich einen bescheid wo drin steht sie bekommen eine em rente.dann kann ich nichts mehr beeinflussen.

von
W*lfgang

Zitiert von: P
Wenn die rv rehaantrag in rentenantrag umwandelt
P,

das kommt eher seltenst vor - grundsätzlich wird vorher nachgefragt, ob Sie wirklich eine 'Umwandlung' in EM-Antrag wünschen.

Mehr kann man dazu aktuell nicht sagen ...Ihr Antrag wird _hier_ nicht bearbeitet ;-)

Gruß
w.

Experten-Antwort

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_116R4.4