Reicht ein Klinikbericht als Verlängerungsgutachten

von
Babsy

Ich würde 8/17 bis 8/20 in die volle, befristete Erwerbsminderungsrente geschickt, bin 52 Jahre jung und mein Befund ist psychosomatisch.
Nun war ich in der Klinik, also von der Krankenkasse und in dem Bericht steht, rehaunfähig, starke chronifizierung usw...
Den Bericht schicke ich jetzt mal mit den Verlängerungsantrag mit, ich war ja 12 Wochen da, er ist 16 Seiten dick. Reicht der DRV das zur Verlängerung oder werde ich doch noch zur Reha oder zum Gutachten müssen?

von
Schade

Wer im Forum soll das beurteilen können?

Schicken Sie das "Ding" mit und warten ab was passiert.

Schönen Tag noch

Experten-Antwort

Hallo Babsy,

Ihre Frage kann hier leider nicht beantwortet werden. Eine Entscheidung hierüber obliegt dem sozialmedizinischem Dienst des Hauses Ihres Rentenversicherungsträgers nach Sichtung der Unterlagen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.