Rentanantrag - Keine Kranken-Versicherung wegen fehlender Vorversicherungszeit?

von
Jacki1

Hallo liebe Experten,

ich habe eine Frage, die mit dem Rentenantrag zusammenhängt und die Krankenversicherung betrifft, vielleicht kann mir dabei jemand helfen?

Ich beziehe derzeit Hartz 4 und bei mir wurde festgestellt, dass ich weniger als 3 Stunden am Tag arbeiten kann, weshalb ich einen Antrag auf volle Erwebsminderungsrente gestellt habe.

Ich musste auch einen Antrag auf Grundsicherung im Alter stellen, da die Rente offensichtlich nicht ausreichen wird.

Jetzt ist zwar der Rentenbescheid nicht raus, aber von der Krankenkasse habe ich einen Brief erhalten, dass die sogenannte Vorversicherungszeit nicht erfüllt ist.

Jetzt weiß ich nicht genau wie das zusammenspielt. Heißt es, dass ich nicht kranken- und pflegeversichert wäre? Was kann ich in dem Fall machen?

Leider lebe ich erst seit knapp 15 Jahren hier in Deutschland, weshalb wohl erst diese Zeit angerechnet wurde, womit die 9/10 Regelung nicht eingehalten werden konnte.

Was sollte ich am besten tun? Wäre ich eventuell sowieso krankenversichert, weil ich noch vorraussichtlich Grundsicherung im Alter erhalten würden und damit Sozialgeld? Oder entfällt die Krankenversicherung komplett?

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich auch etwas überfordert bin mit den zich Anträgen und wie das eine mit dem anderen zusammenhängt...

Vielen lieben Dank für die Hilfe

von
KK

Fragen zur Krankenkasse, bzw. Krankenversicherung müssen Sie mit der Krankenkasse klären!

von
Jacki1

Hier wurden bereits Fragen zu KK bei Rentenantrag beantwortet. Warum also nicht auch in meinem Fall?

von
Schade

Natürlich gibt es ab und an Mitleser, die auch Antworten zu anderen Rechtsgebieten geben.

Aber eigentlich ist es doch ein klarer Fall:

Sie wollen wissen wie Sie als Rentner krankenversichert sind. Das entscheidet aber nicht die DRV, somit werden DRV Mitarbeiter auch keine Antwort darauf geben.

Folglich müssen Sie sich in erster Linie mit Ihrer Kasse unterhalten, welche Möglichkeiten es für Sie gibt, wenn Sie nicht in die Krankenversicherung der Rentner kommen, weil die entsprechenden Vorversicherungszeiten fehlen.

Wahrscheinlich wird Ihnen die Kasse dann sagen, dass Sie sich als freiwilliges Mitglied versichern können und was das dann für Sie kostet.

Und ob Grundsicherung oder Sozialhilfe dann die Kosten für die Krankenversicherung übernimmt müssen Sie mit diesen Stellen klären.

Das sind die Regeln

von
W°lfgang

Hallo Jacki1,

Sie sind doch ein ganz einfach 'Fall' ...sorry, wenn ich das so sage.

Ihr Einkommen/jetzt die Rente, reicht nach Ihren Aussagen nicht zum Lebensunterhalt. Das örtliche Sozialamt kümmert sich um Sie und zahlt ergänzende Leistungen für Miete/Heizung + Lebensunterhalt UND übernimmt auch die Kosten einer freiwilligen KV.

Gehen Sie Montag mal aufs 'Amt' vor Ort, das regelt sich dann.

Gruß
w.

von
Jacki1

Zitiert von: W°lfgang
Hallo Jacki1,

Sie sind doch ein ganz einfach 'Fall' ...sorry, wenn ich das so sage.

Ihr Einkommen/jetzt die Rente, reicht nach Ihren Aussagen nicht zum Lebensunterhalt. Das örtliche Sozialamt kümmert sich um Sie und zahlt ergänzende Leistungen für Miete/Heizung + Lebensunterhalt UND übernimmt auch die Kosten einer freiwilligen KV.

Gehen Sie Montag mal aufs 'Amt' vor Ort, das regelt sich dann.

Gruß
w.

Ich danke Ihnen für Ihre Antwort.

Ja das macht Sinn und im Nachhinein werde ich wahrscheinlich auch denken, dass es ja recht logisch ist. Aber ja wenn man da noch nichts mit zu tun hatte kommt man etwas durcheinander.

Nichtsdestotrotz bedanke ich mich für Ihre Hilfe.

Experten-Antwort

Zitiert von: W°lfgang
Hallo Jacki1,

Sie sind doch ein ganz einfach 'Fall' ...sorry, wenn ich das so sage.

Ihr Einkommen/jetzt die Rente, reicht nach Ihren Aussagen nicht zum Lebensunterhalt. Das örtliche Sozialamt kümmert sich um Sie und zahlt ergänzende Leistungen für Miete/Heizung + Lebensunterhalt UND übernimmt auch die Kosten einer freiwilligen KV.

Gehen Sie Montag mal aufs 'Amt' vor Ort, das regelt sich dann.

Gruß
w.

Hallo Jacki1,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir Stimmen den vorangegangenen Aussagen zu. Konkrete Fragen zum Krankenversicherungsverhältnis sollten Sie mit Ihrer Krankenkasse klären.
Sollten Sie die Voraussetzungen zur KvdR nicht erfüllen, besteht i.d.R. die Möglichkeit der freiwilligen Krankenversicherung. In diesem Fall können Sie beim Rentenversicherungsträger einen Zuschuss zur Krankenversicherung beantragen.
Auch sollten Sie prüfen ob und in welchem Umfang Sie Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung haben. Wenden Sie sich hierfür bitte an das Grundsicherungsamt vor Ort.

Freundliche Grüße

von
W°lfgang

Zitiert von: Experte/in
Auch sollten Sie prüfen ob und in welchem Umfang Sie Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung haben. Wenden Sie sich hierfür bitte an das Grundsicherungsamt vor Ort.

*hüstel ...

Es gibt keine (separaten) 'Grundsicherungsämter' mehr!

Diese Leistung ist inzwischen/lange komplett ins Sozialamt mit all seinen div. 6 Leistungsarten eingegliedert. Sollte man eigentlich nach so vielen Jahren wissen ...

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_12/__8.html

...und wird sogar mit denselben SachbearbeiterInnen wie vormals (weiter)bearbeitet. War nur eine, wie immer politisch 'geschönte'/sprachliche Variante, um vom Kern der unterstützenden Sozialleistung abzulenken ...neudeutsch wird es möglicherweise als 'Grundrente' im Supermarkt der politischen 'Eitelkeiten' angeboten/verramscht' für die (?) 'Lebensleistung' ...aha, welche? Die Farbe des Botengängers wechselt, unterm Strich ist es Brot fürs Volk, egal aus welchem Sack finanziert – 'Twitter-like' eben/Stimmungmache/kurzweilige + unüberlegt Stimmenfängerei fürs eigene Kalkül ;-)

Okay, kann nach Lesen und Aha-Erlebnis im Experten-Kreis gelöscht werden ...

Gruß
w.
PS: Gunnery Sgt. Hatmann hat gerade Schlafenszeit – @Experte: Glück gehabt ...oder? ;-)