Rente

von
Sybille Schaal

guten Morgen

ich bin teilberentet (befristet) , Jahrgang 02/1963 und zu 100 % unbefristet schwerbehindert. Ab wann kann ich in Rente gehen, ohne Abzüge?

Danke .

MfG

S. Schaal

von
Hase

Sie sollten noch mitteilen, seit wann Schwerbehinderung vorliegt. Gut für die Einschätzung, ob noch Vertrauensschutz besteht.

von
Bernd Klaas

das ist aber noch seeehr lange, bevor Sie in Rente gehen können.

Mit dem jungen Jahrgang '63 sollten Sie sich heute nicht Gedaken um den Eintritt in ihre Rente machen, sondern lieber um ihre weiteres Berufsleben für die nächsten ca. 17 Jahre....

01/2028 können Sie nämlich erst abschlagsfrei in Rente gehen und mit Abschlägen 01/2025, also " schon " 3 Jahre früher.

http://www.deutsche-rentenversicherung-rheinland.de/SharedDocs/de/Navigation/Rente/rentenbeginnrechner_node.html

http://www.theonussbaum.de/seiten/vertrauen/vertrauensschutz_altenrente_schwerbehinderte_rente_mit_67.htm

von
Sybille Schaal

Hallo

bin seit 2002 schwerbehindert eingestuft (80 %) Seit 2006 - 100 % unbefristet. Was ist Vertrauensschutz?

Danke

MfG

von
Sybille Schaal

Hallo Bernd Klaas

Danke für die Infos.

MfG

S. Schaal

von
Sybille Schaal

Hallo

noch eine Frage: Was ist, wenn ich mit 60 Jahren in Rente will. Wieviel Abschläge muss ich hinnehmen?

Danke

Experten-Antwort

Hallo Frau Schaal,
hier empfehle ich den Rentenbeginnrechner oder ein pers. Beratungsgespräch bei einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung (siehe nebenstehende Suche).

von
Sybille Schaal

Danke : - )

von
Bernd Klaas

mit 60 können Sie und ihr Jahrgang 1963 gar nicht mehr in die Altersrente gehen - auch mit Abschlägen nicht !

Frühestmöglicher Rentenbeginn wäre für Sie die Altersrente für Schwerbehinderte mit 10,8% Abschlag in 01/2025 - also mit dann fast 62 Jahren.

von
Sybille Schaal

okay, vielen Dank für die Auskunft

MfG

S. Schaal