rente

von
gert

Bis Ende dieses Jahres können Arbeitslose dagegen auch dann eine abschlagsfreie Rente verlangen, wenn sie ab 58 Jahren nicht mehr dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen wollen

Wie ist dieses zu verstehen,kann man in Rente gehen ohne Abschläge?

von
Schade

ja mit 65 haben Sie keine Abschläge mehr.

Weitere Auskünfte geben Kurt Beck (SPD) und dirk oder Ihr Arbeitsamt oder die nächstgelegene Beratungsstelle der RV

von
Rosanna

Die Abschläge gelten natürlich weiterhin, aber der angesprochene Personenkreis MUSS keine Altersrente mit max. 18 % in Anspruch nehmen bzw. darf von der Arbeitsagentur nicht zur Inanspruchnahme der Altersrente mit 60 Jahren und einem Abschlag von 18 % gezwungen werden.
Abschlag bei einer AR wegen Arbeitslosigkeit z.B. bei Jahrgang ab 1949 (bis 1951)und Rentenbeginn 63. LJ. = 7,2 % .

von
Rosanna

Ergänzung: Bei dieser Altersrente - wie von Schade ausgeführt - mit 65. Lebensjahr OHNE Abschlag.

von
dirk

Sehr geehrter Herr Schade
Sie müssen mich nicht mögen, den Herren Beck übrigens auch nicht.

Ihre obige mich betreffende Spitze ist, mit Verlaub gesagt, einfach nur blöd.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo gert,

ich kann mich nur den Ausführungen von Rosanna anschließen.
Nach den vorliegenden Informationen kann nicht beurteilt werden, wann eine abschlagsfreie Altersrente wegen Arbeitslosigkeit für Sie in Betracht kommt.-Eine individuelle Beratung durch die zuständige Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung wird empfohlen.