rente

von
lissi

hi,
mein fall ist so:
bin 1966 geboren meine mutter lebte zwar zu diesen zeitpunkt schon mehrere jahre in deutschland und arbeitete auch hier, hatte aber die österreichische staatsbürgerschaft als ich 66 auf die welt kam, ich hatte dann wahrscheinlich ..weis ich nicht genau auch die österreichische...keine ahnung wie das damals gehandhabt wurde. Später bekam meine mutter bzw. wir, da meine mutter dafür bezahlte die deutsche staatsbürgerschaft.
ich habe noch nie wo anders gelebt und gearbeitet und einbezahlt in die rentenversicherung als hier in deutschland. Ebenso meine mutter.
Hat in irgendeiner weise diese damalige staatsbürgerschaft von mir oder meiner mutter mit den rentenanspruch zu tun, wie gesagt wir haben immer in deutschland gearbeitet und ich immer nur hier gelebt und auch die deutsche staatsbürgerschaft.

mfg und dankeschön

von
-_-

Wenn Sie in Deutschland den Wohnsitz haben und ausschließlich in Deutschland in die Rentenversicherung eingezahlt haben, bekommen Sie auch die Rente ganz normal in Deutschland.

von Experte/in Experten-Antwort

Die Nationalität hat mit rentenrechtlichen Zeiten (Arbeitszeiten), die in Deutschland erwirtschaftet werden, nichts zu tun. Aus diesen deutschen Zeiten erhält jeder, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, seine deutsche Rente.