Rente-67

von
Erwin

Ich 53 geb,Schwerbeh., Wenn ich in Rente gehe mit 63 J. bekomme ich 7 mon. Abschlag,2,1%. Wenn bis zu meiner Rente , was ich heute lese, es wieder zurück auf 65 J. geht,hätte ich auch keinen Abschlag mehr? Ich komme auf fast 49 Arbeitsjahre. Danke

von
Klaus

Da die Überprüfung der Rente mit 67 erst im kommenden Jahr stattfinden soll, somit heute also noch überhaupt kein Ergebnis feststeht, kann eine objektive Antwort nicht gegeben werden. Und wenig hilfreich sind Vermutungen. Somit heißt es also abzuwarten.

von
Schade

Gestern hat lediglich ein Politiker einer 23% Oppositionspartei laut gedacht.
Das ist doch noch längst kein Gesetz!

M.E. ist es momentan vertane Zeit Gedanken über hätte, wäre, wenn und aber zu starten.

von
Otschge

und das lustige an der Sache ist doch,das genau diese Hohlkopfpartei die Rente mit 67 erst ins Leben gerufen hat.

Zum Glück können sie ja jetzt kein Unheil mehr anrichten.

von
Amadé

Die EU-Ratskommisson mahnt eine weietere Verlängerung der Lebensarbeitszeit an (siehe Artikel in "ihre-vorsorge).

Daran können Sie erkennen, wo mittelfristig der Zug lang fahren wird.

von
B´son

Böse Menschen könnten der "Jetzt-Oppositionspartei" (noch dazu die Partei, die maßgeblich für die Verlängerung mitverantwortlich war...) unterstellen, dass diese "Forderung" ein aus der (23%-)Not geborener Versuch des Stimmenfangens ist.

Aber wir sind ja keine bösen Menschen ;o)

von
Helmi

dieser Partei sollte man nahelegen, dass sie sich auf ihrem aktuellen Bundesparteitag
in Dresden selbst auflöst

von
Wolfgang

...wer plötzlich in Hinterbänken der leeren Töpfen sitzt, die er/sie verwaltet/spontan vergessen hat, kann immer fordern und Stimmung machen (so wird man glaubwürdig(er) ;-) - auch das erlebt mom die Spaßpartei, was wirklich geht. Die nächsten Jahre werden es zeigen, wie ehrlich 'man da oben' bereit ist, sich (auch) im Sozialleistungsbereich zu outen, statt 'Wachstum, Wachstum, Wachstum' zu predigen - statt den Leuten im Land zu sagen, es ist und es wird weiter knapp in den Kassen. Dumm nur, das Wahlvieh fällt auf noch dümmere Versprechen rein ...

Gruß
w.
...oh, das war nun ein rein dem realen Leben entsprungener Beitrag - politische Meinungsäußerung ? Oder das gesehen, was geht, und welche wagen Versprechung völlig haltlos sind im status quo. (Montag gelöscht, würde ich sagen - nicht Regelkonform ;-)

Experten-Antwort

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich mich als Vertreter der Deutschen Rentenversicherung zu allgemein politischen Fragen nicht äußern werde.

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...