Rente

von
Opa

Was ist wenn man 45 Beitragsjahre
gearbeitet hat und ist noch keine 65 ??

von
Schiko.

Ihre annahme ist richtig, ab-
schlagsfrei auch mit 45 jahren
erst mit vollendung des 65.

Mit abschlägen vor dem 65
möglich, richtet sich nach dem
geburtsdatum.
Nehme ja an, altersteilzeit /
arbeitslosigkeit und schwerbehinderung scheiden aus.

MfG.

von
Opa

Das ist ja toll
-dann habe ich ja 51 Jahre
gearbeitet !!-dann bin ich
Ur Ur Opa

von
KSC

Sie können auch mit 63 in Rente gehen - da reichen 35 Versicherungsjahre, allerdings hat die Rente dann Abschläge (oder nicht , falls Sie schwerbehindert sind).

Andererseits können Sie auch weiterarbeiten auch wenn Sie 50 Arbeitsjahre haben und 65 Jahre alt sind.

Was wollen Sie eigentlich genau wissen?

45 Versicherungsjahre sind aus heutiger Sicht kein Grund sofort in Rente gehen zu können.

von
Opa

Ich denke an meine Enkel
sie haben keine Arbeit!

von
Oma

Opa ich bin genau Ihrer Meinung. Leute wie KSC müßten mal 50 J. richtig arbeiten.

von
Kritikaster

Opa hat eine Frage gestellt.

Wie Sie daraus ableiten, dass "Ihre Annahme richtig ist..." bleibt mir ein Rätsel.

Opa ist doch von gar keiner Annahme ausgegangen.

von
KSC

Sie verkennen, dass ich nicht für die Gesetzgebung in D zuständig bin;-))
...und auch ich komme bis zu meiner Pensionierung auf über 45 Arbeitsjahre...

Gruß

von
Wolfgang

Ja und ?

Wollen Sie damit andeuten, dass es kein Arbeitsleben nach 45 Beitragsjahren mehr geben darf ? Machen Sie noch 10 weitere Jahre voll und fragen Sie dann noch mal nach, wie alt Sie sind ...;-)

Gruß
w.

von
Schiko.

Da haben sie im sinne des wortes schon recht.

Jedoch durch meinen hinweis
wurde die frage beantwortet.

Sie können ja auch darauf
hinweisen das opa keine frage
stellte ob der rentenbezug
mit abschlag vor 65 möglich ist.
Trotzdem erhielt er hierfür
einen hinweis.
MfG.

von
Opa

Nun,ich würde gerne bis 70
arbeiten -aber mein Körper
macht da nicht mehr mit.
Bandscheiben/Hüfte-und
nun das Knie.. Ich bin ja keine 20 mehr das soll man sich mal in den Kopf lassen.
Und 10-15 Tonnen am Tag
herum werfen-!davon wird
man nicht Gesund!!Während andere in der Nase bohren und wissen nicht
was sie tun sollen.
Gruss
Opa

(bald Ur Opa)

von
???

Sie haben recht, es wäre für Sie und andere in vergleichbarer Situation sicher schöner, bereits mit 60 oder vielleicht sogar 55 in Rente gehen zu können. Man könnte seine Rente genießen und die (Enkel-)Kinder bei deren Kinderbetreuung unterstützen. Aus diesem Grund wurden auch die Früh-Verrentungsmöglichkeiten (= Altersrenten mit Rentenbeginn vor 65. Lebensjahr) in den 80er Jahren geschaffen. Allein die Erfahrung hat gezeigt: die Wirtschaft hat nur einen kleinen Teil der freiwerdenden Stellen wieder besetzt. Der Großteil der frei werdenden Stellen wurde zum sozialverträglichen Personalabbau genutzt. Sprich: Selbst wenn Sie jetzt mit einer Rente mit 45 Arbeitsjahren zu Hause bleiben könnten, würden die anderen immer noch in der Nase bohren und nicht wissen, was sie tun sollen.

von Experte/in Experten-Antwort

Sicher können Sie bereits vorzeitig spätestens mit Vollendung des 63. Lebensjahres in Rente gehen.

http://www.ihre-vorsorge.de/Gesetzliche-Rente-Altersrenten.html