< content="">

Rente

von
sonja

guten abend

meine mutter ist 1946 geboren und bekommt momentan nur eine kleine witwenrente.
Sie ist vor 2 Jahren an krebs erkrankt.
Wann könnte sie irgendeine Rente bekommen?
Ihre 35 Jahre versicherungszeit hat sie nicht erfüllt und in den letzten 5 jahren waren auch keine 3 Jahre Pflichtbeiträge dabei.
Braucht sie für die Rente für Schwerbehinderte ihre 35 Jahre?
Oder bekommt sie ihre eigene rente erst mit 65?

lg

von
Schiko.

Vorausgesetzt 60 Monate Bei
tragszeit sind gegeben, erhält
Sie Rente mit 65 Jahren.

MfG.

von
Chris

Schauen Sie mal in die letzte Rentenauskunft. Entweder wie Schiko sagte mit 65 Jahren oder Altersrente für Frauen, wenn Wartezeit von 15 Jahren erfüllt ist und mehr als 10 Pflichtjahre nach 40. Lebensjahr. Dann wäre jetzt schon eine Rente mit Abschlägen möglich.

Sie können auch mal eine Beratungssstelle der DRV aufsuchen.

Experten-Antwort

Hallo Sonja,

es ist richtig, dass man für die Rente wegen Schwerbehinderung 35 Versicherungsjahre und einen Grad der Behinderung von mindestens 50. v.H. benötigt.

Für die Altersrente für Frauen (bis einschließlich Geburtsjahrgang 1951) benötigt man mindestens eine Versicherungszeit 15 Jahren, und 121 Kalendermonate (mehr als 10 Jahre) Pflichtbeiträge nach dem 40. Lebenjahr, dann wäre man als Frau schon ab der Vollendung des 60. Lebensjahres rentenberechtigt.

Ansonsten wäre erst die Regelaltersrente (mit einer Mindestversicherungszeit von 5 Jahren) ab der Vollendung des 65. Lebensjahres möglich.

Wir emfehlen hier eine persönliche Beratung in einer Service-Stelle der deutschen Rentenversicherung zur persöhnlichen Situation Ihrer Mutter.