Rente

von
Alfons

Ich will ab Februar 2015 die Rente für besonders Langjährige Versicherte beantragen.
Was brauche Ich an Unterlagen wenn Ich zum Amt gehe.

von
=//=

Wenn das Versicherungskonto geklärt und vollständig ist: Personalausweis oder Pass oder Geburtsurkunde, Daten der Bankverbindung, Steuer-Identifikationsnummer.

von
Alfons

Zitiert von: =//=

Wenn das Versicherungskonto geklärt und vollständig ist: Personalausweis oder Pass oder Geburtsurkunde, Daten der Bankverbindung, Steuer-Identifikationsnummer.

Versicherungskonto ist geklärt.
Vielen Dank

von
GroKo

Zitiert von: Alfons

Ich will ab Februar 2015 die Rente für besonders Langjährige Versicherte beantragen.
Was brauche Ich an Unterlagen wenn Ich zum Amt gehe.

Geburtsurkunde der Kinder falls vorhanden.
Von wegen der Pflegeversicherung.

von
GroKo

Zitiert von: Alfons

Zitiert von: =//=

Wenn das Versicherungskonto geklärt und vollständig ist: Personalausweis oder Pass oder Geburtsurkunde, Daten der Bankverbindung, Steuer-Identifikationsnummer.

Versicherungskonto ist geklärt.
Vielen Dank

Sowie den Führerschein falls vorhanden.

von
Anonym!

Den Führerschein braucht der Rentenversicherungsträger nicht. Dieser dient auch nicht als Legitamationsurkunde bei einem Rentenantrag.

Sie brauchen aber auf jeden Fall Ihre Steueridentifikationsnummer (nicht die Steuernummer!)

von
W*lfgang

Hallo Alfons,

+ ggf. Nachweise über andere soziale Leistungen (Witwerrente, Unfallversicherung, ALG 1 + 2, Grundsicherung ...)

Die Steuer ID Nr. bekommen Sie über Ihre Meldestelle/Einwohneramt; einen Geburtsnachweis eines Kindes gebührenfrei (da für Rentenzwecke) über das Ursprungsstandesamt.

Evtl. ATZ-Vertrag – wird auch bei dieser Rentenart über den R240 nutzloserweise abgefragt/angefordert.

Führerschein? Tzzz, Groko, die Zeiten sind doch vorbei ;-)

Gruß
w.
PS: bei Antragstellung in jeder örtlichen Beratungsstelle wird man Sie auf die erforderlichen Unterlagen hinweisen.

von
GroKo

Zitiert von: W*lfgang

Hallo Alfons,

+ ggf. Nachweise über andere soziale Leistungen (Witwerrente, Unfallversicherung, ALG 1 + 2, Grundsicherung ...)

Die Steuer ID Nr. bekommen Sie über Ihre Meldestelle/Einwohneramt; einen Geburtsnachweis eines Kindes gebührenfrei (da für Rentenzwecke) über das Ursprungsstandesamt.

Evtl. ATZ-Vertrag – wird auch bei dieser Rentenart über den R240 nutzloserweise abgefragt/angefordert.

Führerschein? Tzzz, Groko, die Zeiten sind doch vorbei ;-)

Gruß
w.
PS: bei Antragstellung in jeder örtlichen Beratungsstelle wird man Sie auf die erforderlichen Unterlagen hinweisen.


Das war der Plagiator.

Experten-Antwort

Hallo Alfons,

die von „=//=“ und „GroKo“ angegebenen Unterlagen sollten normalerweise ausreichen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die 45 Jahre auch bereits nach „altem Recht“ bisher erfüllt sind und Zeiten der Arbeitslosigkeit nicht vorliegen oder daher keine Rolle spielen.

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.