Rente beantrsgt

von
Gerlinde Wahl

Wie hier gelesen habe, kann man auch wenn man volle Erwerbsminderungsrente bezieht, einen 450 Euro -Job haben. Wie verhält sich das aber, wenn man Mieteinnahmen hat

von
=//=

Mieteinnahmen sind bei einer EM-Rente nicht als Einkommen zu berücksichtigen. Sie sind weder ein HinzuVERDIENST noch eine Entgeltersatzleistung (z.B. KG, ALG oä.).

Experten-Antwort

Hallo Frau Wahl,

"echte" Mieteinnahmen sind nicht als Hinzuverdienst bei einer Rente wegen Erwerbsminderung zu berücksichtigen. In Ihrem Einkommensteuerbescheid werden sie als Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung bezeichnet.

Es gibt aber Konstellationen, wo das Finanzamt Mieteinnahmen zu den Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft, selbständiger Tätigkeit oder Gewerbebetrieb zählt und als solche im Einkommensteuerbescheid bezeichnet. Dann sind Mieteinnahmen (=steuerrechtlicher Gewinn) als Arbeitseinkommen und damit als Hinzuverdienst zu bewerten.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.