Rente bei Zuzug aus dem Ausland

von
Heffinger

Ein Rentner (deutscher Staatsbürger) mit Beitragszeiten in Deutschland und Frankreich und Wohnsitz in Frankreich erhält seine Rente von der franz. Rentenversicherung ausgezahlt. Die letzte beitragspflichtigen Zeiten waren bei der franz. Rentenversicherung.
Wenn der Rentner seinen Wohnsitz nach Deutschland verlegt, zahlt dann die DRV die Rente aus oder bleibt es bei der Auszahlung durch die franz. Rentenversicherung?
Wenn die franz. RV die Rente weiterzahlt, wo ist der Rentner dann krankenversichert?

von
KSC

Wer in D und F gearbeitet und Beiträge gezahlt hat, erhält normalerweise eine Rente aus beiden Ländern, die DRV zahlt Rente für die Beiträge in D, die französische Kasse zahlt die Rente für die Zeit in F.

An diesem Grundsatz ändert sich auch nichts wenn der Rentner von F nach D umzieht. Er muss beiden die neue Anschrift und die etwaige neue Bankverbindung mitteilen.

Wie und wo er dann krankenversichert ist, klärt er mit seiner Krankenkasse.......

Schönes WE

Experten-Antwort

Hallo Heffinger,
bei Verzug eines Rentenberechtigten von Frankreich nach Deutschland verbleibt es bei der bisherigen Rentenzahlung. Der französische Träger zahlt aus den französischen Zeiten, der deutsche Versicherungsträger aus den deutschen Zeiten. Als Mehrfachrentner (deutsche und französische Rente) unterliegen Sie grds. der Krankenversicherung des Wohnortstaates. Die Prüfung, ob ein Wechsel der KV durchzuführen ist, erfolgt durch die zuständige deutsche Krankenkasse.