rente doppelstaatsbürgerschaft

von
ulrich

ich besitze die deutsche und türkische staatsbürgerschaft.derzeitiger wohnsitz deutschland. ab 1.2.2009 beziehe ich meine gesetzliche rente in deutschland. ich beabsichtige meinen wohnsitz ab 1.2.09 in die türkei zu verlegen. kann ich mir meine rente in die türkei auf ein privates konto in euro überweisen lassen ? türkische beitragszeiten bestehen nicht. mit der türkischen SSK will ich nichts zu tun habben.

von
Corletto

Ja, natürlich können Sie sich die Rente in die Türkei überweisen lassen.

Sie sollten nur jetzt schon
ihre neuen Konto Daten in der Türkei der Deutschen Rentenversicherung angeben.

Damit wäre auch zeitlich gewährleistet , das Sie ihre Rente Ende Februar dann pünktlich auf ihrem (türkischem ) Konto haben werden.

Experten-Antwort

Sie können selbstverständlich Ihre Deutsche Rente in die Türkei überweisen lassen. Bei der Rentenantragstellung sollten diese Angaben sofort angeben.

von
ulrich

wo finde ich einen link für das türkische sozialversicherungsabkommen und die ausführungsverordnung

von
Corletto

Zuständig ist hierfür die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern

http://www.deutsche-rentenversicherung-nordbayern.de/DRVNB/de/Navigation/Rente/Ausland__und__Rente/Verbindungsstellen/tuerkei__node.html__nnn=true/

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.