< content="">

Rente fuer langjaehrig Versicherte

von
millegracia

Mich hat der Artikel "Abschaffung der Rente fuer langjaehrig Versicherte mit 65 Jahren " vom 25.07.2013 irritiert. Ich dachte das waere ab 63 Jahren?

von
Esmeralda

Hallo millegracia,

welchen Artikel genau meinen Sie denn?

Es gibt 2 verschiedene Renten für "langjährig Versicherte":

1. "Rente für langjährig Versicherte"
Die meinen Sie wohl.
Rentenalter: 65 - 67 Jahre (wird zur Zeit angehoben)
vorzeitige Inanspruchnahme möglich mit Rentenabschlag: 63 - 65 Jahre (wird zur Zeit angehoben)
Anspruchsvoraussetzung: 35 Jahre rentenrechtliche Zeiten

2. "Rente für BESONDERS langjährig Versicherte":
Rentenalter: 65 Jahre
vorzeitige Inanspruchnahme nicht möglich
Anspruchsvoraussetzung: 45 Jahre Beitragszeiten für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit

von
senf-dazu

Es geht wohl um den Artikel "Privileg für langjährig Versicherte abschaffen", hier ist zwar die REnte für besonders langjährig Versicherte gemeint, aber nicht das Wort "besonders" erwähnt. Insofern könnte es schon zu Missverständnissen kommen.
Es geht hierbei ja gerade um den vorzeitigen Rentenbezug OHNE Abschlag.

Schaun wir mal, was die Politiker nach der Wahl draus machen.
Interessant ist auch, wie Herr Gunkel und Frau Buntenbach jeweils aus der Position der Arbeitgeber bzw. Gewerkschaften immer wieder Rententhemen kritisieren ...

von
senf-dazu

Zitiert von: senf-dazu

... Es geht hierbei ja gerade um den vorzeitigen Rentenbezug OHNE Abschlag.
...

Ich meinte den Bezug VOR Erreichen der Regelaltersgrenze und OHNE Abschlag.

Experten-Antwort

Hallo millegracia,

der Artikel beschäftigt sich in der Tat mit der Altersrente für b e s o n d e r s langjährig Versicherte. Wer 45 Jahre mit Pflichtbeiträgen hat, kann die Rente mit 65 Jahren ohne Abzüge in Anspruch nehmen.

Die Altersgrenze für die Rente für langjährig Versicherte ab dem 63. Lebensjahr ist in Zukunft nur noch mit Abschlägen möglich.

von
Hella

und das alles finde ich eine Frechheit. Ich werde in 2 Jahren 63 ,habe 48 Jahre gearbeitet , 1 Kind alleine erzogen und bekomme wenn ich dann in Rente gehen möchte einen Abzug von 9,6 % und das bei einer Frauenrente von 1100.-Euro.davon werden noch Krankenkasse und Pflegevers. abgezogen ... dafür habe ich 48 Jahre gearbeitet ???? nicht mit mir. Arbeitsamt wird sich freuen und ich werde nicht die Einzige sein die ihre 24 Monate Arbeitslosengeld in Anspruch nimmt. Wenn der Staat fleißige Leute abzockt ,dann müssen wir uns einfach wehren....ich habe von diesem Staat die Nase voll. warum gibt es nicht Rente ab 45 Arbeitsjahren und je mehr Jahre ich arbeite um so mehr bekomme ich ..aber nein . unser Staat zieht immer mehr ab .Aber Hauptsache die Politiker und die Beamten bekommen ein volles Säckel.

von
???

Zitiert von: Hella

und das alles finde ich eine Frechheit. Ich werde in 2 Jahren 63 ,habe 48 Jahre gearbeitet , 1 Kind alleine erzogen und bekomme wenn ich dann in Rente gehen möchte einen Abzug von 9,6 % und das bei einer Frauenrente von 1100.-Euro.davon werden noch Krankenkasse und Pflegevers. abgezogen ... dafür habe ich 48 Jahre gearbeitet ???? nicht mit mir. Arbeitsamt wird sich freuen und ich werde nicht die Einzige sein die ihre 24 Monate Arbeitslosengeld in Anspruch nimmt. Wenn der Staat fleißige Leute abzockt ,dann müssen wir uns einfach wehren....ich habe von diesem Staat die Nase voll. warum gibt es nicht Rente ab 45 Arbeitsjahren und je mehr Jahre ich arbeite um so mehr bekomme ich ..aber nein . unser Staat zieht immer mehr ab .Aber Hauptsache die Politiker und die Beamten bekommen ein volles Säckel.

Wenn Sie für 48 Jahre nur 1100 Euro Rente bekommen dann haben Sie auch ein geringes Einkommen gehabt.

von
Hella

ich habe als Frau natürlich schon mal 23% weniger als jeder Mann an Gehalt gehabt ;aber ich habe als Angestellte nicht schlecht verdient , wenn ich aber nach 48 Jahren noch9,6 % abgezogen bekomme halte ich das für Betrug an einem fleissigen Bürger. Von den 1100 Euro gehen dann 9,6 % weg minus KV 15,9 % minus Pflegeversich. ca. 8% ...für was habe ich dann 48 Jahre gearbeitet ?
es lohnt sich überhaupt nicht mehr zu arbeiten.... :-(