Rente für Schwerbehinderte

von
Ed

Ich bin Jahrgang 1948 und erhalte eine halbe Rente wegen Teilweiser Erwerbsminderung.
35 versicherungsjahre habe ich voll. das versorgungsmt billigt mir nur einen Grad der Behinderung von 20 % zu.
Kann ich die Rente für Schwerbehinderte trotzdem beanspruchen, weil ich teilweise erwerbsgemindert bin?

von
Brille

Hallo Ed!

Fragen Sie beim RV-Träger der die bisherige Rente bewilligt hat schriftlich an, ob Ihre teilweise EM als BU im Sinne des bis 31.12.2000 geltenden Rechts anzusehen ist - dann nämlich gäbe es (auf Antrag) ggf. die Altersrente für Schwerbehinderte Menschen gem. § 236a Abs. 3 SGB VI.

Achtung: haben Sie neben der halben Rente noch Einkünfte, die bei Gewährung einer vollen (Alters-)Rente wegfallen würden?

von
Ed

Es ist keine Rente wegen BU, sondern wegen meines Darms.

Experten-Antwort

Hallo Ed,
Sie können die "Altersrente für schwerbehinderte Menschen" nur dann ohne eine Schwerbehinderung erhalten, wenn Sie berufsunfähig (bu) oder erwerbsunfähig (eu) nach dem Recht bis 12/2000 sind (weil Jahrgang vor 51). Fragen Sie bei Ihrem Rentenversicherungsträger an, ob dies bei Ihnen erfüllt ist bzw. stellen Sie einen Antrag, damit diese Voraussetzung bei Ihnen geprüft werden kann. Im Regelfall kann der Medizinische Dienst dies anhand der beireits vorliegenden ärztlichen Unterlagen beurteilen...