Rente für Schwerbehinderte

von
Dariana

Geboren vor 1951, weiblich, schwerbehindert seit Geburt, Wartezeit 35 Jahre nicht erfüllt.
Schwerbehindertenausweis gültig bis Ende 1990 mit 75%, dann ab Okt. 2001 50%
Rente mit 60, auch mit Abschlägen, möglich?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Dariana,

die Altersrente für Schwerbehinderte ist nach Ihren Angaben nicht möglich, da dafür zwingend 35 Jahre mit rentenrechtlichen Zeiten erforderlich sind. Möglich wäre vielleicht eine Altersrente für Frauen. Dafür sind insgesamt 15 Jahre mit Beitragszeiten und nach dem 40. Lebensjahr 10 Jahre mit Pflichtbeiträgen nötig.
Bitte fordern Sie eine Rentenauskunft (nicht: Renteninformation) an oder (aus meiner Sicht die bessere Variante) lassen Sie sich in einer Beratungsstelle ausführlich und anhand Ihrer individuellen Daten im Versicherungskonto beraten.

von
Rister

Geboren 25.11.1950,menlich,schwerbehindert seit21.05.2008,Wartezeit 35 Jahre sind erfült.Schwerbehindertenausweis gültig bis 03.2011 mit 50%.Ab 10.2006 bezihe eine 1/2 Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfehigkeit und Klage auf volle Erwerbsminderungsrente.Ab 03.2008 bis 09.2009 bezihe Arbeitslosengeld 1.Meine frage:Wann kann ich ins Altesrente gehen,auch mit Abschlägen.Danke

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Rister,

nach Ihren Angaben können Sie mit 60 die Altersrente für Schwerbehinderte erhalten, da Sie vor 1952 geboren sind, mind. 35 Jahre mit Rentenzeiten vorweisen können und zum Rentenbeginn einen GdB von mind. 50% haben. Sie müssen dann jedoch lebenslange Abschläge in Höhe von 10,8 % in Kauf nehmen. Ohne Abschläge können Sie diese Altersrente erst ab dem 63. Lebensjahr beziehen.