Rente für Schwerbehinderte

von
Dirk

Hallo, ich bin Jahrgang 1966 und seit 1986 schwerbehindert. Gibt es für mich eine Möglichkeit früher abschlagsfrei in Rente zu gehen, wenn ich zusätzliche Rentenbeiträge einzahle? Meine Beitragszeit von 35 Jahren habe ich laut Rentenbescheid 2020, also in ca. 7 Jahren wenn ich 55 bin erfüllt. Vielen Dank für Ihre Antwort.

Experten-Antwort

Hallo Dirk,

wenn Sie zurzeit in einem versicherungspflichtigem Beschäftigungsverhältnis stehen, werden von Ihnen und Ihrem Arbeitgeber Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung abgeführt.

Die zeitgleiche Zahlung von freiwilligen Beiträgen ist nicht zulässig.

Da die Monate bereits mit Pflichtbeitragszeiten belegt sind, würden auch keine zusätzlichen Wartezeitmonate hinzukommen und ein früherer Rentenbeginn würde sich auch nicht ergeben.

Mit freundlichen Grüßen

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...