Rente für Schwule & Lesben

von
Max

Ich lebe 33 Jahre mit meinem Partner in einer gleichgeschlechtlichen eheähnlich Gemeinschaft. Habe ich Anspruch auf die Rente meines Partners.

von
...2

Hallo Max! Eine eheähnliche Gemeinschaft reicht für einen Anspruch auf Witwen- oder Witwerrente nicht aus. Das gilt übrigens für homo- und heterosexuelle Paare. Bei heterosexuellen Paaren ist Voraussetzung das Bestehen einer rechtsgültigen Ehe, beii homosexuellen Paaren eine eingetragene Lebenspartnerschaft. Nachzulesen in § 46 SGB 6 (Sie können z.B. mit dem Stichwort "Gesetze im Internet" googeln).

von
Heiraten!

wenn Sie heiraten bestehen nach eine "Ehedauer" von einem Jahr Hinterbliebenenrentenanspruche.

Leben Sie nur so zusammen, dann halt nicht.

von
-_-

Dazu muss man keine Suchmaschinen bemühen, denn die liefern auch jede Menge "Schrott". Das BMJ stellt alle Gesetze und Verordnungen über http://bundesrecht.juris.de/ frei zugänglich bereit.

http://bundesrecht.juris.de/sgb_6/__46.html
liefert die genannte Bestimmung (dort im Absatz 4).

von
Schiko.

Ich muss das letzte Wort haben, hab ich bei XXX gelesen.

Das würde in diesem Fall "Verpartnern" heißen!

Mit freundlichen Grüßen;

von
xxx

das war ich und nicht XXX

Experten-Antwort

In die Hinterbliebenenversorgung der gesetzlichen Rentenversicherung werden in der Tat nur die gleichgeschlechlichen Lebenspartner einbezogen, zwischen denen eine eingetragene Lebenspartnerschaft im Sinne der einschlägigen gesetzlichen Regelungen begründet worden ist.