Rente gesunken !

von
Tromsdorf

Zitiert von: Schwerbehindert

Ich sehe das nicht so rosarot.
Zuerst habe ich als Schwerbehinderter gar nicht die Chance im Berufsleben so viel zu verdienen, daß ich mir eine vernünftige Zusatzrente aufbauen kann.
Riester kann man sowieso vergessen.
Dann sinkt mit jeder Krankenzeit mein Altersrentenanspruch noch zusätzlich zu der geringen Rente durch geringen Verdienst.
Die Rentenberechnung zeigt mir jetzt schon, daß ich ein Schwerbehinderter in Altersarmut sein werde.

Schneewittchen muß sterben!

Goldmarie füllt jetzt die Gedanken von SPD und dem Sozenvolk. Gas-Gerd und die Genossen der Bosse haben ganze Arbeit geleistet.

Und was das Schlimmste ist. Vile merken haben es noch nicht bemerkt.

von
=//=

Zitiert von: Schwerbehindert

Ich sehe das nicht so rosarot.
Zuerst habe ich als Schwerbehinderter gar nicht die Chance im Berufsleben so viel zu verdienen, daß ich mir eine vernünftige Zusatzrente aufbauen kann.
Riester kann man sowieso vergessen.
Dann sinkt mit jeder Krankenzeit mein Altersrentenanspruch noch zusätzlich zu der geringen Rente durch geringen Verdienst.
Die Rentenberechnung zeigt mir jetzt schon, daß ich ein Schwerbehinderter in Altersarmut sein werde.

Ganz ehrlich gesagt, tun Sie mir nur noch leid. Aber nicht wegen Ihrer Schwerbehinderung! Wer mit soviel Selbstmitleid behaftet ist, dem kann es ja nur schlecht gehen.

WER bitte kann denn etwas dafür, dass Sie so oft krank oder dass Sie schwerbehindert sind? Das sind Millionen andere Menschen in Deutschland auch. Und die haben teilweise noch ganz andere "Päckchen" zu tragen als Sie.

Würden alle so rumjammern, könnte man das Geschrei nicht mehr ertragen... ;-(

Denken Sie tatsächlich, dass Sie alleine - nur weil Sie schwerbehindert sind - mit der Altersarmut zu kämpfen haben? Das haben Millionen Anderer auch, weil sie entweder zu wenig in ihrem Leben verdient haben (das hat ja nicht immer nur mit Schwerbehinderung zu tun!!!) oder aus gesundheitlichen Gründen gar nicht mehr arbeiten konnten oder trotz mehrerer Jobstellen grade so über die Runde kommen (z.B. Alleinerziehende mit Kindern).

Fangen Sie endlich mal damit an, positiver zu denken. Freuen Sie sich darüber, DASS Sie wieder arbeiten können (der Wenigerverdienst muss ja nicht unbedingt mit Ihrer Schwerbehinderung zu tun haben und Ihre Kollegen können auch nichts dafür). Soviel negative Gedanken machen Sie nur noch kränker.

Und lassen Sie sich mal persönlich bei der DRV beraten, weshalb die Altersrente jetzt plötzlich 100,- EUR niedriger ist. Kommt mir ehrlich gesagt viel vor, auch bei einem 1-jährigen Krankengeldbezug. Verwechseln Sie es auch nicht mit der Höhe einer Erwerbsminderungsrente, die in der Rentenauskunft auch aufgeführt ist?

Wenn Sie Klarheit haben wollen, suchen Sie die Antwort nicht im Forum, sondern direkt bei der DRV.

von
Kopfschüttel

Hallo @ all

Es ist eine besondere Charaktereigenschaft der Deutschen, in jeden erdenklichen Foren all die vielen Ungerechtigkeiten in Deutschland anzuprangern.
Den Forenbeiträgen nach zu urteilen dürften allerdings solch Wahlergebnisse wie der immerwährende --Status quo-- überhaupt nicht das Ergebnis sein, ergo entweder werden die Wahlergebnisse manipuliert oder der Deutsche motzt sich in Foren hinlänglich aus….wählt jedoch immer wieder die gleichen Suppenkasper.
Wie sollen bei solch einem Verhalten die vermeintlichen Ungerechtigkeiten je in Gerechtigkeit geändert werden ?
Lockers WE @ all

von
force

Ich finde es abartig, wie man einem Schwerbehinderten nur sagen kann:
"Dir geht es doch gut, es gibt noch viele andere, denen es schlechter geht !"
Sonst wird bei den Deutschen immer auf die verwiesen, denen es besser geht. (Leistungsträger, da mußt du auch hin)
Aber die, die schon ganz unten sind, die verweist man dann auf die, die quasi im Keller im Koma liegen.

von
Herr Bürger

Zitiert von: Kopfschüttel

Hallo @ all

Es ist eine besondere Charaktereigenschaft der Deutschen, in jeden erdenklichen Foren all die vielen Ungerechtigkeiten in Deutschland anzuprangern.
Den Forenbeiträgen nach zu urteilen dürften allerdings solch Wahlergebnisse wie der immerwährende --Status quo-- überhaupt nicht das Ergebnis sein, ergo entweder werden die Wahlergebnisse manipuliert oder der Deutsche motzt sich in Foren hinlänglich aus….wählt jedoch immer wieder die gleichen Suppenkasper.
Wie sollen bei solch einem Verhalten die vermeintlichen Ungerechtigkeiten je in Gerechtigkeit geändert werden ?
Lockers WE @ all

Genau!!!!

von
Kurt T.

Zitiert von: =//=

Dem Rentenversicherungskonto ist es schnurzegal, ob Krankengeld wegen einer Krankheit oder einer Behinderung gezahlt wurde.

JEDER ist in diesen Fällen gleichgestellt. Jetzt arbeiten Sie doch wieder, dann sieht es nächstes Jahr vielleicht wieder besser aus.

Denken Sie eigentlich, dass nur Schwerbehinderte durch die vielfältigen Rentenreformen in den letzten Jahrzehnten benachteiligt sind? Es wurde auch ab Jahrgang 1952 den Frauen die Altersrente für Frauen, den Arbeitslosen die AR wegen Arbeitslosigkeit oder nach Altersteilzeitarbeit gestrichen. Und die AR für Schwerbehinderte hat als vorzeitige AR immer noch den geringsten Abschlag.

Ich bin froh, nicht schwerbehindert zu sein. Aber seien Sie doch mal ehrlich: gerade im Berufsleben haben Schwerbehinderte schon einige "Vorteile": mehr Urlaubstage, besseren Kündigungsschutz, Unterstützung durch das Integrationsamt.

Voraussetzung um diese Vorteile geniessen zu können ist allerdings, daß man überhaupt als Schwerbeschädigter eingestellt wird.

Und das werden sich Unternehmen, gerade kleinere Unternehmen, im Hinblick auf diese Schutzvorschriften, die der Schwerbeschädigte genießt, zweimal überlegen.

von
Breitenfels

Zitiert von: Tromsdorf

Zitiert von: Schwerbehindert

Ich sehe das nicht so rosarot.
Zuerst habe ich als Schwerbehinderter gar nicht die Chance im Berufsleben so viel zu verdienen, daß ich mir eine vernünftige Zusatzrente aufbauen kann.
Riester kann man sowieso vergessen.
Dann sinkt mit jeder Krankenzeit mein Altersrentenanspruch noch zusätzlich zu der geringen Rente durch geringen Verdienst.
Die Rentenberechnung zeigt mir jetzt schon, daß ich ein Schwerbehinderter in Altersarmut sein werde.

Schneewittchen muß sterben!

Goldmarie füllt jetzt die Gedanken von SPD und dem Sozenvolk. Gas-Gerd und die Genossen der Bosse haben ganze Arbeit geleistet.

Und was das Schlimmste ist. Vile merken haben es noch nicht bemerkt.

Schneewittchen ist schon lange tot, du Komiker.

von
Anonymus

Unsere Rente wird noch mehr sinken,wenn wir uns weiterhin von der CDU und der FDP verarschen lassen.Ja ja ich weis die Roten können es auch net besser.Das iss ja mal ein Argument.Ich frage mich immer wieder was macht diese Merkel so toll,dass ihre Werte so gut sind.Geht es uns tatsächlich so gut,dass wir so satt sind und diese Frau mit ihrer unsäglichen Partei wählen?Ist die Mehrheit in diesem unserem Lande die besserverdienende Mehrheit? Das war doch mal die FDP Weissheit.Wie blöde ist dieses deutesche Volk unter Merkel nur geworden.

von
Dornfelder trocken

Zitiert von: Anonymus

Unsere Rente wird noch mehr sinken,wenn wir uns weiterhin von der CDU und der FDP verarschen lassen.Ja ja ich weis die Roten können es auch net besser.Das iss ja mal ein Argument.Ich frage mich immer wieder was macht diese Merkel so toll,dass ihre Werte so gut sind.Geht es uns tatsächlich so gut,dass wir so satt sind und diese Frau mit ihrer unsäglichen Partei wählen?Ist die Mehrheit in diesem unserem Lande die besserverdienende Mehrheit? Das war doch mal die FDP Weissheit.Wie blöde ist dieses deutesche Volk unter Merkel nur geworden.

Ja, ja. Da muß es aber eine Menge Gutverdienende (insbes. Beamte) geben, die diese Clique an der Macht halten (und viele Doofe, die sich das gefallen lassen).

Mir scheint man hat im Leben immer nur die Wahl zwischen dem geringeren von zwei oder mehreren Übeln.

von
Frau Panther

Zitiert von: force

Ich finde es abartig, wie man einem Schwerbehinderten nur sagen kann:
"Dir geht es doch gut, es gibt noch viele andere, denen es schlechter geht !"
Sonst wird bei den Deutschen immer auf die verwiesen, denen es besser geht. (Leistungsträger, da mußt du auch hin)
Aber die, die schon ganz unten sind, die verweist man dann auf die, die quasi im Keller im Koma liegen.

Auf das Schicksal von anderen verweisen (ob besser oder schlechter) ist im Grunde eine argumentative Manipulation, weil es vom Betroffenen ablenkt und diesen nicht ernst nimmt. Entweder soll der Betroffene "ruhig gestellt" oder zu mehr Leistung angetrieben werden.

von
=//=

Zitiert von: force

Ich finde es abartig, wie man einem Schwerbehinderten nur sagen kann:
"Dir geht es doch gut, es gibt noch viele andere, denen es schlechter geht !"
Sonst wird bei den Deutschen immer auf die verwiesen, denen es besser geht. (Leistungsträger, da mußt du auch hin)
Aber die, die schon ganz unten sind, die verweist man dann auf die, die quasi im Keller im Koma liegen.

Es hat niemand behauptet, dass es @Schwerbehindert doch im Vergleich zu Anderen noch gut geht. Ich kenne aber persönlich Schwerbehinderte, denen es im Vergleich zu Anderen wirklich gut geht. Und ich bewundere Leute, die trotz ihrer Schwerbehinderung oder Krankheit nicht den ganzen Tag nur am Jammern sind, denn dadurch wird nichts besser.

Mit Selbstmitleid ist noch niemand weiter gekommen, und auch ein Schwerbehinderter ist sicherlich in der Lage, mal über den Tellerrand zu sehen und zu begreifen, dass NIEMAND außer vielleicht Gott etwas für seine Misere kann. Und diejenigen, die meinen, in Deutschland werden wir ja alle nur von der Politik vera.... und wir Deutschen sind ja so arm dran, können gerne ins Ausland gehen. Dann sehen sie mal so richtig, wie man dort mit wenig Geld auskommt - nämlich überhaupt nicht mehr. So sozial wie in D kann nicht jeder im europäischen Ausland leben. Nicht überall gibt es eine Krankenversicherungspflicht, Hartz IV oder sonstige Sozialleistungen.