Rente im Ausland

von
Bibbi123

Guten Tag zunächst,

leider hab ich einen recht komplizierten Fall zu schildern, ich hoffe ihr habt trotzdem Tips, Links oder anderes, dass mir weiterhilft.

Meine Mutter ist inzwischen 70 Jahre. Sie bezog die letzten 20 Jahre ihres "Berufslebens" Sozialhilfe.
Inzwischen erhält sie Altersrente und eine entsprechende Aufstockung über das Sozialamt.
Leider wird meine Mutter mehr und mehr pflegebedürftig und das ist der Beginn von vielen Fragen.

Mutter ist (anscheinend) nur über das Sozialamt in der AOK versichert. Was laut AOK bedeutet, dass sie keine gesetzlich Krankenversicherte ist. Konsequenz: Keine Pflegeversicherung.

Ich wäre bereit meine Mutter bei mir aufzunehmen und auch zu pflegen. Aber ich wohne im grenznahen Ausland (Niederlande)
Wenn ich meine Mutter wirklich aufnehme, gäbe es eine Möglichkeit sie in der deutschen KV zu belassen, damit sie weiterhin wie gewohnt in D zu Ihrem Arzt kann?

Welche weiteren Konsequenzen hätte ein Umzug zu mir? (Klar die Aufstockende Sozialhilfe ist weg, aber das ist ok)

Ich freue mich über jede Hilfe und jeden Denkansatz.

Viele Grüße und ein gesundes 2010

Bibbi

von
KSC

An der Altersrente Ihrer Mutter ändert sich nichts, wenn Sie in einen anderen EU Staat (NL) umzieht.

Fragen zur KV klären Sie bitte nicht übers Rentenforum sondern mit den Krankenkassen.

Da Sie im grenznahen Bereich wohnen, sollte diese Frage sowohl für deutschen (z.B. AOK) als auch für niederländische Kassen in Ihrer Region routinemäßig zu beantworten sein....;-))

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Bibbi123,

leider kann Ihnen von Seiten der gesetzlichen Rentenversicherung keine Antwort zu Ansprüchen gegenüber der Kranken- bzw. Pflegeversicherung gegeben werden.
Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen direkt an die zuständige Krankenkasse.