rente ja oder nein

von
hubsi

hallo habe hier eine frage im auftrag. mein dad ist arbeitslos und nunn 58 jahre alt. hat er die möglichkeit in rente zu gehen ohne abzüge. vermittelt wird er ja eh nicht mehr. meine eltern müssen z.Z. mit 650 € leben. ist ja echt super wenig. und wenn er in rente wäre könnte er ja wenigst was dazu verdienen. danke für hilfe

von
lotscher

Die Antwort ist relativ einfach, weil, jeder kann ohne Abzüge oder Minderung in Rente gehen.

Wenn keine Schwerbehinderung im Umfang von 50% vorliegt, ist eine Altersrente vor dem 65. Lebensjahr ohne Minderung nicht möglich.

Jede frühere Inanspruchnahme hat Minderungen zur Folge.

Wenn Sie meinten, ob Ihr dad etl. mit dem 60. Lbj. eine Rente ohne Minderung erhalten kann, ist das nicht möglich.

Ihr dad müßte ja bisher schon mal eine Renteninformation erhalten haben in der steht, in welcher Höhe er bisher schon Rentenansprüche erworben hat.
Wenn er davon mal 18% abzieht, hat er eine Aussage, um wieviel mehr er dann trotzdem noch gegenüber dem jetzigen Betrag hat. Allerdings müssten dann noch ca. 10% Kranken- und Pflegeversicherung abgezogen werden um einen Nettovergleich zu haben.

Hinzuverdienen kann er auch jetzt schon.

Bezieht er vor dem 65. Lbj. eine Rente, kann er nicht unbegrenzt hinzuverdienen.

Wenn es mehr als 400€ mtl. sind kommt er auch schon in Schwierigkeiten.

Zu einer Auskunfts- und Beratungsstelle gehen und dort konkrete Informationen einholen, was seine Möglichkeiten hinsichtlich Rentenbeginn und Rentenhöhe anbelangt.

von
Unbekannt

Hallo hubsi,

die Auskunft vom "Lotscher" ist nicht ganz korrekt.

Die einzige Möglichkeit um mit 60 ohne Abzüge in Rente zu gehen ist, dass man vor dem 16.11.1950 geboren ist und am Stichtag 16.11.2000 mit mindestens 50 GdB schwerbehindert oder berufs- bzw. erwerbsunfähig war. Natürlich muss man auch zum Beginn der Rente weiterhin mindestens 50 GdB haben bzw. berufs- bzw. erwerbsunfähig sein. Darüber hinaus muss man eine Mindestversicherungszeit von 35 Jahren haben.

von
Unbekannt

Hallo nochmal,

die Auskunft, dass man 400 € dazuverdienen darf ist nicht richtig.

Man darf nicht mehr als € 350 dazuverdienen, damit die Rente nicht wegen dem Hinzuverdienst gekürzt wird.

Das gilt auch ab dem 01.01.2008.

Der Gesetzgeber hat die geplante Erhöhung der Hinzuverdienstgrenze aus dem Entwurf wieder gestrichen.

Experten-Antwort

Eine Altersrente - ohne Rentenabschläge - kann frühestens mit Vollendung des 65. Lj in Anspruch genommen werden. Hierzu sind aber noch weitere persönliche Voraussetzungen zu überprüfen. Mit Rentenminderungen gibt es schon frühere Altersgrenzen. Sie sollten beim Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger mal eine schriftlich Auskunft diesbezüglich einholen.