Rente mi 63 und danach

von
Leo

Habe die Rente nach 45 Jahren Arbeitszeit beantragt.
Geht diese Rente dann in eine normale Altersrente über - sobald ich 65 bin und den entsprechenden Termin für mich erreicht habe.
Somit könnte ich bis zum Eintritt der Altersrente noch einen Minijob ausüben, der auf die Altersrente angerechnet wird, wenn auch nur minimal???

von
Schießl Konrad

Minijob zulässig, bei Rente ohne Wirkung,
wären ja auch im Jahr nur 4,43 Steigerung
bei mtl. 16,65 Eigenbeitrag (450 x 3,7%)

MfG.

von
Schade

Da Altersvollrentner versicherungsfrei sind, ändert sich nichts mehr......

von
Kai-Uwe

Es gibt für Sie nur eine Altersrente, danach erfolgt kein Wechsel mehr.

Somit:

Minijob bessert nicht mehr die Rente auf nach Rentenbeginn, nur noch die eigene Geldbörse.

Minijob ist grade noch im Rahmen der Hinzuverdienstgrenzen, denn beachte: Bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze müssen hinzuverdienstgrenzen eingehalten werden.

MfG

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Leo,

so lange Sie eine Vollrente wegen Alters beziehen (also keine Teilrente), sind Sie in einer parallel ausgeübten Beschäftigung versicherungsfrei. Eine „Aufbesserung“ der Rente ist somit nicht mehr möglich. Nur wenn Sie die Altersrente lediglich als Teilrente beziehen würden, bestünde ggf. Versicherungspflicht in der Rentenversicherung verbunden mit weiterer Beitragszahlung und Berücksichtigung der zusätzlichen Zeiten in einer sich anschließenden Altersvollrente. Den Ausführungen meiner „Vorredner“ kann ich deshalb insoweit zustimmen.