Rente mit 47 Berufsjahren

von
sonsuna

Ich bin jetzt 61 Jahre alt und möchte mit 63 Jahren nach 47 Berufsjahren in Altersrente gehen.
Wie hoch sind meine Abzüge?
Gibt es noch die 2 Jahre Arbeitslosigkeit
(zwischen 63 und 65 J),wenn ja,wie wirkt sich das auf die Altersrente mit 65 J. aus?

von
Schade

wenn Sie mit 63 in Rente gehen, haben Sie -sofern nicht schwerbehindert- 7,2% Abschlag.

Bei Arbeitslosigkeit gibt es maximal 2 Jahre ALG.

Die Beiträge die die AfA zahlt wirken zum einen rentensteigernd und jeder Monat, den Sie später in Rente gehen, haben Sie 0,3 weniger Abschläge.

Experten-Antwort

... und schon könnte das mit abschlagsfreier Rente ab 65 klappen.

Aber Vorsicht bei der Agentur für Arbeit: arbeitslos ist nur der, der arbeiten kann und will (ohne Rücksicht auf das Alter). Bei selbstverschuldeter Arbeitslosigkeit (zum Beispiel Aufhebungsvertrag) gibt es erst mal ein viertel Jahr Sperrzeit, also kein Geld.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.

Rente 

Endspurt für freiwillige Rentenbeiträge

Viele Versicherte können sich zusätzliche Rentenpunkte kaufen. Wer das noch vor Ende des Jahres tut, kann dabei viel Geld sparen.