Rente mit 48 Beitragsjahren

von
Konni

Guten Tag,
Ich habe meine Beitragsjahre mit jetzigen Stand von 48 Beitragsjahren erfüllt und bin 63 Jahre alt und kann im April 2020 ohne Abschl. in Rente gehen nun werde ich aber Ende des Monats arbeitslos wegen mangelnder Auftragslage. Habe ich jetzt dadurch Nachteile und kann doch nicht im April in Rente gehen?
Danke schon im voraus Konni

Experten-Antwort

Hallo Konni,

zwar zählen Arbeitslosigkeitszeiten in den letzten zwei Jahren vor dem Rentenbeginn nicht zur Wartezeit für eine Altersrente für besonders langjährig versicherte. Aber Sie haben ja schon mehr als die erforderlichen 45 Jahre zusammen, sodass einem vorzeitigen Rentenbeginn mit 63 Jahren und 8 Monaten nichts im Wege steht.

von
Besserwisser

Hallo Konni, da Sie 48 Beitragsjahre haben können Sie natürlich die Altersrente für besonders langjährige Versicherte bekommen. Da Sie aber mangels Auftragslage gekündigt werden sollten Sie sich bei der Agentur für Arbeit melden und ggf. Arbeitslosengeld beantragen, dieses könnte ja höher als Ihre Rente sein und vom Alg. werden noch weitere Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt, was die Rente noch steigern würde.Nach Ablauf des Alg. könnten Sie dann immer noch die Rente beantragen.