Rente mit 60

von
Dora

Eine Freundig von mir (geb.3/52)behauptet, eine Rentenberater habe ihr erklärt, sie könne mit 60 mit ganz wenig Abschlägen in Rente gehen, da sie dann 43 Versich.Jahre hätte. Ich glaube nicht, dass das stimmt. Bitte um INFO. Danke

von
Tom

Stimmt definitiv nicht.

Experten-Antwort

Die Aussage des Rentenberaters stimmt nicht.

von
Dora

Sondern ???

von
Sonnenschein

Erfüllt sie alle Voraussetzungen der Frauenrente, kann sie mit 60 Jahren und 18 % Abschlag in Rente gehen.

Experten-Antwort

Wenn keine Schwerbehinderung und kein Vertrauensschutztatbestand vorliegt, könnte Ihre Freundin erst mit 63 in Rente gehen. Der Abschlag würde dann 9 Prozent betragen.

von
Tom

Altersrente Frauen geht leider nicht, da sie 1952 geboren ist. Deshalb AR langj. Versicherte mit 63 und 9% Kürzung

von
Sonnenschein

Habs ja auch nur allgemein gedacht,den Jahrgang hatte ich überlesen. Trotzdem Danke.

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.