Rente mit 60

von
Blacky

Hallo. Hätte eine verzwickte Frage.
Bin Bergmann Jahrgang 1952 und habe 28 Jahre unter Tage.
Gesundheitlich angeschlagen, mein AG rät mir zu einer Erwerbsminderungsrente. Habe aber gehört das diese mit Abschlag versehen ist, und dass ich später auf jeden Fall einen Abschlag(wenn auch geringer1,8 %) mitnehmen werde, da für mich die Altersrente erst mit 60 Jahren und 6 Monaten ohne Abschlag beginnen könnte.
Ausnahme wäre wenn ich die Knappschaftsausgleichsleistung in Anspruch nehmen würde, dann könnte ich noch mit 60 gehen ohne Abschläge.
Somit hatte ich mir überlegt erst die Ausgleichsleistung für ein paar Monate zu beziehen, dann in die Erwerbsminderungsrente zu wechseln(die ist höher) und dann mit 60 in die Altersrente ohne Abschlag.
Problem. Soviel ich weiss kann der Rententräger die Erwerbsminderungsrente in die Vergangenheit bewilligen, wenn diese vom Zeitpunkt vor des Bezuges der Knappschaftsausgleichleistung liegt, kann ich dann trotzdem mit 60 ohne Abschlag in Rente gehen oder erst mit 60 und 6 Monaten?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Blacky,

leider können wir als Regionalträger der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung keine detaillierten Aussagen über spezielle Leistungen der Knappschaft machen.

Wir bitten Sie daher, sich für die Beantwortung Ihrer Anfrage direkt mit der für Sie zuständigen Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See in Verbindung zu setzen.

Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See ist zu erreichen unter der Telefonnummer 0234/3040 bzw. der kostenlosen Servicenummer 0800/10048080 oder per E-Mail (rentenversicherung@kbs.de).