Rente mit 60

von
Paula

Hallo,
ich bin Jahrgang 1954 und möchte gerne mit 60 oder 61 Jahren in Rente gehen. Habe keine Behinderung. Geht das?

von
KSC

Ohne Schwerbehinderung kann Ihr Jahrgang frühestens mit 63 Jahren in Rente gehen, sofern Sie 35 Versicherungsjahre aufweisen und hätten bei diesem Rentenbeginn 9,6% Abschlag hinzunehmen.

von
Paula

Hallo KSC.
Danke für die Antwort!

von
-_-

Zitiert von: Paula

Ich bin Jahrgang 1954 und möchte gerne mit 60 oder 61 Jahren in Rente gehen. Ich habe keine Behinderung. Geht das?

Das sollten Sie selbst ermitteln können. Geben Sie Ihre Daten doch einfach in den Rentenbeginnrechner ein:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/de/Navigation/Rente/rentenbeginnrechner_node.html

Wenn Ihr Versicherungskonto vollständig geklärt ist, können Sie individuelle Angaben zu Ihren Rentenansprüchen über eine Rentenauskunft erhalten. Anforderung hier, noch schneller über die Auskunfts- und Beratungsstellen:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/de/Navigation/Beratung/renteninfo_anfo_node.html

von
-

Versicherte des Jahrganges 1954 können weder mit 60 noch mit 61 Jahren in Altersrente gehen.
Der frühstmögliche Rentenbeginn, ohne Vorliegen einer Schwerbehinderung, kann erst mit Vollendung des 63. Lebensjahres eintreten. Sollten sie bereits vor dem 01.01.2007 mit ihrem Arbeitgeber eine Vereinbarung über Altersteilzeit getroffen haben, genießen sie den sogenannten Vertrauensschutz und können bereits mit Vollendung des 62. Lebensjahres die Altersrente in Anspruch nehmen.
Grundvoraussetzung für diesen Rentenanspruch ist jedoch die Erfüllung der 35-jährigen Wartezeit.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.