Rente mit 63

von
Didier

Mit INteresse habe ich Ihren Artikel gelesen (https://www.ihre-vorsorge.de/nachrichten/lesen/rente-mit-63-besonders-in-ostdeutschland-beliebt.html). Meine Frage: Ich habe zwei Ausbildungen á 2 Jahre gemacht und ein abgebrochenes Studium vorzuweisen. Zählen diese 5 Jahre, hätte ich eine Chance auf die Rente mit 63.

von
W°lfgang

Zitiert von: Didier
Mit INteresse habe ich Ihren Artikel gelesen (https://www.ihre-vorsorge.de/nachrichten/lesen/rente-mit-63-besonders-in-ostdeutschland-beliebt.html). Meine Frage: Ich habe zwei Ausbildungen á 2 Jahre gemacht und ein abgebrochenes Studium vorzuweisen. Zählen diese 5 Jahre, hätte ich eine Chance auf die Rente mit 63.

Hallo Didier,

für die abschlagsfreie Altersrente ab 63+ benötigen Sie 45 _dafür_ anrechenbare Jahre an Versicherungszeiten.

Inzwischen sollten Sie wenigstens einen Feststellungsbescheid über die vorhanden Versicherungszeiten nebst Wartezeitauskunft erhalten haben/vielleicht sogar eine Rentenauskunft, worin die für diese/abschlagsfreie Altersrente bisher erfassten Versicherungszeiten + noch fehlenden Jahre dargestellt worden sind = welche Monate dafür vorhanden sind, welche noch fehlen - oder, ob Sie diese Wartezeit bis zur Regelaltersrente gar nicht mehr erreichen können.

Jede Beratungsstelle vor Ort wird Ihnen erläutern können, ob es bis zum abschlagsfreien Rentenalter entsprechend Ihrem Jahrgang 'reicht', die 45 Jahre zu erreichen sind - oder eben erst später/oder gar nicht.

Ohne Kenntnis Ihrer persönlichen Daten-/Versicherungszeiten, kann Ihre Frage hier nicht beantwortet werden.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Didier,

Studienzeiten zählen für die Erfüllung der Wartezeit von 35 Jahren (Beitragszeiten für Ausbildungen sowieso) mit, die benötigt wird, um nach Vollendung des 63. Lebensjahres die Altersrente für langjährig Versicherte mit Abschlag in Anspruch zu nehmen.

Für die Erfüllung der Wartezeit von 45 Jahren werden Studienzeiten nicht berücksichtigt. Diese Wartezeit wird gefordert, wenn eine Altersrente für besonders langjährig Versicherte nach Vollendung des vom Geburtsjahrgang abhängigen Lebensalters beantragt wird. Diese Rente ist abschlagsfrei.

Inwieweit Ihre Versicherungszeiten die jeweiligen Wartezeiten erfüllen kann im Forum nicht beurteilt werden. Hierfür kann eine Beratung in einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung oder am Servicetelefon 0800 1000 48 00 in Anspruch genommen werden.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Aktien: 5 häufige Fehler

Beim Investieren in Fonds und Aktien kann viel schiefgehen. Was hilft, kein Geld zu verlieren.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.