Rente mit 63

von
Fritz

Mein Vetter erlitt im Dezember 2013 an seinem Arbeitsplatz einen Herzinfarkt. Er befindet sich jetzt in der Reha, die in ein paar Tagen beendet ist. In vier Monaten wird er 63 Jahre alt. Wie soll er sich angesichts der Pläne der Koalition jetzt verhalten?
45 Jahre Versicherungszeit (inkl. 5 Jahre ALG und Hartz IV) hat er.

von
GroKo

Zitiert von: Fritz

Mein Vetter erlitt im Dezember 2013 an seinem Arbeitsplatz einen Herzinfarkt. Er befindet sich jetzt in der Reha, die in ein paar Tagen beendet ist. In vier Monaten wird er 63 Jahre alt. Wie soll er sich angesichts der Pläne der Koalition jetzt verhalten?
45 Jahre Versicherungszeit (inkl. 5 Jahre ALG und Hartz IV) hat er.

Hartz IV zählt nicht.

von
Schade

Wenn das Gesetz kommt und wenn er die 45 Jahre hat und wenn klar ist, welche Zeit mitzählt, kann er ab 01.07.2014 abschlagsfrei in Rente gehen, wenn dieser Termin dann auch so im Gesetz steht.

Abwarten und Tee trinken.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Fritz,

Ihr Vetter sollte sich in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Rentenversicherung zu seinem konkreten Fall beraten lassen. Dort kann man ihn umfassend über seine möglichen Rentenansprüche aufklären, z. B. welche Wartezeiten sind erfüllt, welche Rentenart ist am günstigen.