Rente mit 63

von
Holzmichel

Hallo,
ich bin selbständig und möchte ab November 2011 die vorgezogene Altersrente mit 63 mit dem Abzug von 7,2% beziehen.
Kann ich weiterhin selbständig bleiben ?
Wie ist das mit der freiwilligen Krankenkasse nach Beginn des Rentenbezuges ?
Vielen Dank im Voraus für einen Rat.

von
-_-

:P

Zitiert von: Holzmichel

Kann ich weiterhin selbständig bleiben?

Ja, können Sie. Sie müssen allerdings bis zur Regelaltersgrenze die Einkommensgrenzen beachten und Ihr Einkommen nachträglich nachweisen (Einkommensteuerbescheid). Neben einer Regelaltersrente (§ 35, § 235 SGB 6) darf unbegrenzt hinzuverdient werden.
http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_34R3
Zitiert von: Holzmichel

Wie ist das mit der freiwilligen Krankenkasse nach Beginn des Rentenbezuges?

Sie erhalten bei Fortsetzung der freiwilligen Krankenversicherung einen Beitragszuschuss in der gleichen Höhe, wie sie auch ein Pflichtversicherter erhält (derzeit 7,3% der Rente). Die Beiträge werden bei freiwillig oder privat Krankenversicherten aber nicht von der Rente abgezogen, sondern müssen Sie selbst zahlen.

Experten-Antwort

Die Altersrente für langjährig Versicherte mit 63 Jahren erhalten Sie als Vollrente nur dann, wenn ein bestimmter Hinzuverdienst eingehalten wird. Die Hinzuverdienstgrenze beträgt zur Zeit monatlich 400 Euro. Als Hinzuverdienst gilt bei einem Selbständigen der monatliche steuerrechtliche Gewinn aus der selbständigen Arbeit. Eine Altersrente kann aber auch als Teilrente geleistet werden, d.h. Sie können mehr als 400 Euro dazuverdienen. Sie sollten sich auf jeden Fall vorher persönlich in einer Auskunfts- und Beratungsstelle über die verschiedenen Möglichkeiten beraten lassen. Die Ihrem Wohnort am nächsten gelegene Auskunfts- und Beratungsstelle können Sie unter dem Link "Service/Beratungsstellen" ermitteln. Hier kann man auch eine Aussage treffen zur freiwilligen Krankenversicherung ab Rentenbeginn.