Rente mit 63

von
Tiger

Ich - männlich - werde im November diesen Jahres 63 Jahre alt. Im folgenden Monat möchte ich meine Rente beginnen. Um sicher zu gehen, dass dies für mich auch möglich ist - ich weiß von 7,2 Prozent Abschlag - möchte ich Sie bitten, mir zu sagen, ob dies so in Ordnung geht. Ich möchte nämlich jetzt schon meinen Arbeitgeber informieren. Zur Information: Ich bin seit meinem 14. Lebensjahr ununterbrochen in Arbeit.
Vielen Dank

von
Harald

Hallo Tiger,
Sie haben kein Problem. Mit 63 Jahren können Sie mit 7,2% Abschlag in Rente gehen.
Wir haben zwar im September Bundestagswahlen. Eine Änderung im Rentenrecht wird bis zu Ihrem Rentenbeginn nicht zu erwarten sein.

Harald

Experten-Antwort

Nach Ihren Angaben geht die Rente mit 63 so in Ordnung. Bitte beantragen Sie circa 3 bis 4 Monate vor Rentenbeginn die Rente, zum Beispiel bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Rentenversicherung, einem der Versichertenberater oder dem Versicherungsamt Ihrer Gemeinde- beziehungsweise Stadtverwaltung.

Interessante Themen

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist gesetzlich zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir beantworten ihre wichtigsten Fragen.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...

Altersvorsorge 

Endspurt: Wie Steuerzahler jetzt noch Geld sparen

Vor Jahresende sollten Steuerzahler noch einmal prüfen, ob sich nicht die ein oder andere Ausgabe lohnt. Das kann Steuern sparen.