Rente mit 63, Auszahlung div. Altersvorsorge

von
Früher in Rente

Ich kann mit 63 in Rente gehen (besonders langjährig versichert). Was muss ich bei Betriebsrente, Rentenversicherung und Rister-Rente (Versicherung mit Fonds) beachten hinsichtlich verfrühten Auszahlungspunkt?

Experten-Antwort

Hallo Früher in Rente,

hinsichtlich der Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung möchte ich zunächst auf die Broschüre „Die richtige Altersrente für Sie“ verweisen, welche Sie unter folgendem Link abrufen können:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/die_richtige_altersrente_fuer_sie.pdf?__blob=publicationFile&v=5

Hier sind die Anspruchsvoraussetzungen, Varianten und Besonderheiten für alle Altersrentenarten aufgeführt. Gern können Sie sich hierzu auch in einer Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers individuell beraten lassen.

Zum Thema Besonderheiten bei Betriebs- und Riesterrente kann ich im Rahmen dieses Forums jedoch leider keine konkreten Aussagen treffen, da die Vereinbarungen in den jeweiligen Verträgen zur Betriebsrente und Riesterrente getroffen wurden. Sie müssten also in den Verträgen nachschauen, ob Sie evtl. Nachteile bei verfrühten Rentenbeginn haben oder überhaupt erst zu einem späteren Zeitpunkt gehen können.