Rente mit 63

von
Ursula

Ich bin geboren im April 1953, habe 11 Arbeitsjahre und möchte bis ende 2016 meine Rente beantragen.Die Frage ist ,geht das und wieviel Prozent werden mir abgezogen.Ich bin verheiratet mein Mann ist in Rente und bekommt eine sehr gute rente und betriebsrente,sodaß ich mir das erlauben kann früher die Rente zu beantragen. mfg.Ursula

von
rv

Liebe Ursula,

nein - das geht leider nicht!

Sie erhalten Ihre Rente erst mit 65 Jahren + 7 Monaten

Mit freundlichen Grüßen

von
Mitleser

das wird nicht funktionieren, für die Altersrente für langjährig Versicherte benötigen Sie 35 Beitragsjahre.

von
Ursula

Danke

von
Kuhtipp16

Haben Sie Kinder?

von
SuchenUndFragen

Kuhtipp16:

Um nach 11 Arbeitsjahren auf 35 Beitragsjahre zu kommen, müssten 24 Jahre irgendwo hergezaubert werden. Selbst bei 3 Jahren pro Kind wären das 8 Kinder - nicht gerade wahrscheinlich, fürchte ich.

von
KSC

Könnte über die Berücksichtigungszeiten möglich sein, wenn der Abstand zwischen den eventuell vorhandenen Kindern recht groß ist.......aber das ist Spekulation.

Wenn Ursulas Konto geklärt ist und sie nur 11 Jahre hat, führt an der Regel AR kein Weg vorbei.

Hat sie sich noch nie um die Klärung der Zeiten gekümmert, wird es höchste Zeit dafür, dann ergibt sich das weitere aus dem Feststellungsbescheid mit Rentenauskunft, den Sie zwangsläufig nach Abschluß der Kontenklärung erhält.

von
Kuhtipp16

Zitiert von: SuchenUndFragen

Kuhtipp16:

Um nach 11 Arbeitsjahren auf 35 Beitragsjahre zu kommen, müssten 24 Jahre irgendwo hergezaubert werden. Selbst bei 3 Jahren pro Kind wären das 8 Kinder - nicht gerade wahrscheinlich, fürchte ich.


Wenn Ursula drei Kinder hat und zwischen dem jüngsten und dem ältesten Kind 14 Jahre liegen (sowas ist nicht unrealistisch) und die Beschäftigungszeiten außerhalb der jeweils ersten 10 Jahre nach der Geburt liegen (z.B. 1. Geboren als Ursula 20 Jahre alt war, 2. Kind mit 25 und 3. Kind mit 35. Jahren; Gearbeitet vom 17. Lebensjahr bis 20.; und dann nochmal ab 45. Lj), dann kann unter Umständen die Wartezeit erfüllt werden. Und wenn man tagtäglich sich mit Versicherungsverläufen auseinandersetzt, dann gibt es auch die unwahrscheinlichsten Konstellationen eben doch die 35 Jahre voll zu kriegen.

Ich weiß - nicht gerade wahrscheinlich, aber 8 Kinder braucht es dafür nicht, fürchte ich.

von
Cheyenne - Chantal

Ich hoffe ihr "Kinderspezialisten" habt noch nicht drüber nachgedacht praktisch dabei nachzuhelfen, dass U dann doch noch genügend KIEZ zusammen bekommt. Wenn doch! Viel Spaß dabei!
Man(n) kann sich echt reinsteigern...

Experten-Antwort

Hallo Ursula,

so wie Sie den Sachverhalt geschildert haben, geht es tatsächlich nicht. Sollte aber Ihr Versicherungskonto noch nicht geklärt sein, insbesondere wenn mögliche Kindererziehungs- und Berücksichtigungszeiten noch nicht festgestellt wurden, so wollen wir uns erst gar nicht an den Spekulationen beteiligen, sondern empfehlen Ihnen zur individuellen Abklärung Ihrer Situation vorsorglich einen Termin bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle zu vereinbaren.