Rente mit 65

von
Heidi

Hallo miteinander, ich habe eine Frage zum Renteneintritt. Ich bin Juli 1974 geboren und habe mit 65,4 Jahren meine 45 Jahre Rentenversicherungsbeitrag eingezahlt. Wann kann ich abschlagsfrei in Rente gehen, auch mit 65 Jahren und 4 Monate?

Vielen Dank erstmal.

von
Berater

Wenn die aktuellen Gesetze so bleiben (was niemand weiß) dann können Sie im Folgemonat nach dem Sie die 45 Jahre erreicht haben in eine abschlagsfreie Rente gehen, weil die früheste Möglichkeit für Sie das 65. Lebensjahr ist, Sie dann aber noch nicht die 45 Beitragsjahre erreicht haben.
Im Übrigen haben Sie noch ein bisschen Zeit bis dahin!

von
W°lfgang

Hallo Heidi,

ab Jg. 64 ist das abschlagsfreie Rentenalter 65 Jahre/die Altersrente für besonders langjährig Versicherte möglich - egal, ob Sie die 45 Jahre bereits vorher erreicht haben.

Gruß
w.
PS: Sie haben doch auch schon die 5 und 35 Jahre voll ...warum kommen Sie da nicht auch auf den Gedanken – hey, diese Wartezeiten habe ich doch auch schon voll - die Regelaltersrente oder die Altersrente für langjährig Versicherte schon jetzt erhalten zu können? ...völlig unabhängig vom Erreichen des Mindestalters für diese Rentenarten ;-)

von
Mathematik

Zitiert von: W°lfgang
Hallo Heidi,

ab Jg. 64 ist das abschlagsfreie Rentenalter 65 Jahre/die Altersrente für besonders langjährig Versicherte möglich - egal, ob Sie die 45 Jahre bereits vorher erreicht haben.

Gruß
w.
PS: Sie haben doch auch schon die 5 und 35 Jahre voll ...warum kommen Sie da nicht auch auf den Gedanken – hey, diese Wartezeiten habe ich doch auch schon voll - die Regelaltersrente oder die Altersrente für langjährig Versicherte schon jetzt erhalten zu können? ...völlig unabhängig vom Erreichen des Mindestalters für diese Rentenarten ;-)

5 Jahre bestimmt, 35 kaum!

von
W°lfgang

Zitiert von: Mathematik
(...) 35 kaum!

Stimmt, wohl erst Mitte der 20er erreichbar, also in Sichweite.

Thx für die Korrektur :-)

Gruß
w.

von
Mathematik

Zitiert von: W°lfgang
Zitiert von: Mathematik
(...) 35 kaum!

Stimmt, wohl erst Mitte der 20er erreichbar, also in Sichweite.

Thx für die Korrektur :-)

Gruß
w.

Keine Ursache. Mir war das nur komisch, weil ich derzeit 36 erreicht habe, aber ein paar Monde älter bin :-)

Experten-Antwort

Hallo Heidi,

mein Vorredner Berater hat das bereits richtig erläutert – für Sie gilt für die abschlagsfreie Altersrente für besonders langjährig Versicherte das Alter 65 (sofern sich der Gesetzgeber bis dahin nicht etwas anderes einfallen lässt). Da Sie nach Ihren Angaben die Mindestversicherungszeit von 45 Jahren erst danach erfüllen, können Sie erst nach Erfüllung der Wartezeit die abschlagsfreie Rente beanspruchen.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.