Rente nach ATZ mit 63

von
Franz63

Hallo an Alle,
bin zur Zeit in Altersteilzet. Soll ab 1. April in Rente mit 6,9 Prozent Abzüge gehen. Mir fehlen 2 Monate für die 45 Jahre um dan nach neuen Gesetz Abschlagfrei in Rente zu gehen.
Frage: Kann ich die zwei Monate noch nacharbeiten?
Danke

von
Realist

ja, wenn das Gesetz so kommt wie es geplant ist.

von
Schneeglöckchen

Ja, wenn Ihr Arbeitgeber mitspielt. Ansonsten schnell einen 450 € Job suchen, der ist ja auch rentenversicherungspflichtig.Am besten bei der Rentenversicherung anrufen oder einen Termin machen zwecks genauer Vorgehensweise

von
W*lfgang

Hallo Franz63

lesen Sie entsprechende Fragen/Antworten der letzten Tage dazu hier:

Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
und hier nach:
Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
Gruß
w.

von
Franz63

Zitiert von: Realist

ja, wenn das Gesetz so kommt wie es geplant ist.D

Danke

von
Franz63

Zitiert von: Schneeglöckchen

Ja, wenn Ihr Arbeitgeber mitspielt. Ansonsten schnell einen 450 € Job suchen, der ist ja auch rentenversicherungspflichtig.Am besten bei der Rentenversicherung anrufen oder einen Termin machen zwecks genauer Vorgehensweise

Danke Schneeglöckchen,
habe die Abzüge vor 4 Jahren angenommen.Die zwei werden mein Verhängniss sein.(Berufschule).Ob ichs wohl schaffen werde?

von
Franz63

Danke an ALLE
Mit Grüßen

Experten-Antwort

Hallo Franz63,
die Frage wurde bereits mehrfach gestellt und W*lfgang hat die entsprechenden Verlinkungen beritgestellt. Danke dafür an W*lfgang.

Fragen Sie beim Arbeitgeber, Fragen Sie ggf. auch beim Arbeitsamt bzgl. Arbeitslosengeld. Wenn die Neuerungen wie gedacht kommen, dann müssen Sie bis zur Jahresmitte anderweitige Einkommensalternativen als eine Altersrente haben.

von
Franz63

Zitiert von: W*lfgang

Hallo Franz63

lesen Sie entsprechende Fragen/Antworten der letzten Tage dazu hier:

Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
und hier nach:
Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
Gruß
w.

Wofgang für die Links. Werde schauen was ich machen kann.Habe mich vor jahren für diese Rentenart entschieden.Zur neun Gesetzeslage die mit Sicherhei kommt währe es Schade nach 45 Jahren ( minus 2 Monate) am Ufer zu Ertrinken.
Danke nochmals Mit freundlichen Grüßen Franz63

von
Franz63

Zitiert von: Techniker

Hallo Franz63,
die Frage wurde bereits mehrfach gestellt und W*lfgang hat die entsprechenden Verlinkungen beritgestellt. Danke dafür an W*lfgang.

Fragen Sie beim Arbeitgeber, Fragen Sie ggf. auch beim Arbeitsamt bzgl. Arbeitslosengeld. Wenn die Neuerungen wie gedacht kommen, dann müssen Sie bis zur Jahresmitte anderweitige Einkommensalternativen als eine Altersrente haben.

Danke. Mit Grüßen Franz63

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze fällt: Wie Rentner davon profitieren

Frührentner dürfen von 2023 an unbegrenzt dazuverdienen. Wer davon profitiert, was das in Euro und Cent bringt – die ersten Berechnungen im Überblick.

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.