< content="">

Rente nach REA ?

von
Ikar62

Ich bin krank und muss zur REA, der Antrag auf REA wird gleich mit Renten-Antrag gesetzt, wenn ich danach nicht wieder arbeiten gehen kann, und dadurch auch 8% abgezogen. Ich war noch nicht Arbeitslos und habe über 46 Jahre gearbeitet. Warum kann ich bis zur Rente nicht Arbeitslos oder krank sein ? In meinem Alter hätte ich 2 Jahre Arbeitslosengeld I kriegen müssen, oder nicht ?
Wer kann mir ein Rat geben, oder hat schon selbst Erfahrungen gemacht ? Wie kann ich dagegen steuern?

von
Anne

Wie alt sind Sie? Schwerbeh.? usw.

von
KSC

Wenn vor oder nach der Reha durch die DRV festgestellt wird, dass Sie erwerbsgemindert sind, wird der Rehaantrag in einen Rentenantrag umgedeutet und Sie bekommen die Rente.

Wer erwerbsgemindert ist, hat keinen Anspruch auf ALG oder Krankengeld, dass Sie als Gesunder im Zweifel 2 Jahre ALG kriegen würden, nützt Ihnen da wenig. So steht es im Gesetz.

Letztlich Pech, wenn Sie so krank sind, dass Sie nicht mehr arbeiten können.

von
-

Sollte der Rehaantrag tatsächlich umgedeutet werden empfehle ich Ihnen sich individuell beraten zu lassen. Sollten Sie von einer 3. Stelle zum Rehaantrag aufgefordert worden sein, müssen Sie die Rente in Anspruch nehmen.