Rente nur nach Aktenlage

von
Pumukel

Hallo,

wollte mal fragen, ob eine Erwerbsminderungsrente auch nur nach Aktenlage entschieden wird.
Oder ist der Gang zum Gutachter immer unabdingbar?
Welche Erfahrungen gibt es diesbzgl.?

von
Elisabeth

Im em-Rentenverfahren ist es eher der Normalfall, dass man zum Gutachter muss im Gegensatz zum Versorgungsamt, wo das eher die Ausnahme ist. Ob du zum Gutachter musst, empfiehlt der medizinische Dienst an Hand der Unterlagen und entscheidet der Sb. In meinem em-Verfahren ging das ganz schnell. Am 18. 8. habe ich den Antrag gestellt und am 29 9. war der Gutachtertermin.
Ich drücke die Daumen.

Experten-Antwort

Hallo Pumukel,

aufgrund der Rentenantragstellung wird vom beratungsärztlichen Dienst der Deutschen Rentenversicherung geprüft, ob anhand der bereits vorliegenden Unterlagen (dem Antrag ggf. beigefügten aktuellen medizinischen Unterlagen oder dem Entlassungsbericht aus der Reha) bereits ein ärztliches Votum bezüglich der Erwerbsfähigkeit des Versicherten erstellt werden kann. Sofern dies nicht möglich ist, wird entschieden, ob ein ärztlicher Befundbericht des behandelnden Arztes eingeholt werden soll oder ob eine gutachterliche Untersuchung nötig ist.

von
Pumuckel

Hallo Experte :-),

also am Telefon sagte man mir, dass ich nicht mehr zu einem Gutachter müsse, da über meinen Antrag entschieden wurde.

Voran gegangen war ein Befundbericht meines Arztes der bereits eingegangen war.
Wie nun was entschieden wurde, weiß ich nicht, hat man mir nicht gesagt.
Nur, dass ein Bescheid in Kürze folgen würde.

Weiß nun nicht, ob ich das nun positiv oder negativ werten soll. Aber gut.. muss ich wohl abwarten.