Rente oder Hartz4

von
hpeng

Muß man als ALG1 bzw. Hartz4 Empfänger zum frühestmöglichen Zeitpunkt auch mit Abschlägen Rente beantragenm bzw. wird man von Amtswegen dazu aufgefordert bzw. gezwungen?

von
Jonas

Nein.

Sie können nicht gezwungen werden eine Altersrente mit Abschlägen in Anspruch zu nehmen.

MfG

Jonas

Experten-Antwort

Als AloGeld 1 Bezieher können Sie nicht in die Rente gezwungen werden. AloGeld 1 gibt es längstens bis 65 + x.

Beim AloGeld 2 kommt es auf den individuellen Fall an. Vor 63 auf keinen Fall (wäre ja trotzdem mit Kürzung). Ab 63 nur wenn es nicht unbillig wäre (Unbilligkeitsverordnung gem. § 12a SGB II). Nähere Einzelheiten erfragen Sie bitte bei Ihrer Agentur für Arbeit oder unter http://www.tacheles-sozialhilfe.de.

von
Rentenking

Die ARGE und auch die Agentur für Arbeit können sie nicht zwingen die Altersrente mit einem nicht zumutbaren Abschlag in Anspruch zu nehmen.Beispiel wäre ein Abschlag von 18 %. Eine Altersrente mti einem Abschlag von 7,2 %, also zum 63. Lebensjahr dagegen, ist zumutbar. Daher können die Stellen sie zwingen eine Altersrente mit 63 Jahren in Anspruch zu nehmen.

von
Aha

Machen Sie aber immer einen Netto-Vergleich der möglichen Leistungen - es gibt viele ALG II-Empfänger die jetzt mit geringerem Hartz4-Satz leben, als Sie über Rente (und evtl. Betr.Rente) haben könnten um 'Abschlag' zu sparen - je nach Konstellation muss man relativ alt werden (was jedem/jeder vergönnt sei) um das 'verschenkte Mehreinkommen' wieder rein zu holen!!!